Menschen

Ich sehe was, was du nicht siehst!

Ich verfolge seit geraumer Zeit folgende Philosophie: Ich hasse keinen Menschen. Er tut nur Dinge, die ich nicht okay finde. Viele Leute in meiner Umgebung bezeichnen das als Hass, obwohl man eigentlich keine Berechtigung hat, jemanden zu hassen. Denn man kennt die Person doch eigentlich gar nicht…man kann weder die Gedanken lesen, noch feststellen mit welchen Motiven dieser Jemand handelt.

…weiterlesen

Posted by Journey in Lerntagebuch, 0 comments

Wie geht’s, mein Liebster? Sollen wir ein bisschen schauspielern?

„Wie geht’s“ ist die einfallsloseste Frage, um ein Gespräch zu beginnen. Aber seien wir einmal ehrlich: Wie sollte man sonst ein Gespräch in Gang bringen? Womöglich noch ein heikles oder eines mit einer völlig fremden Person? Wenn sich eben anderweitig keine Gelegenheit bietet, dann fragt man einfach, wie es dem Gegenüber geht.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 1 comment

Morgendliche Buserlebnisse…

Ich bin ja eigentlich keine Freundin von kleinen Kids. Besonders nicht von denen, die morgens im Bus rumkreischen aber es gibt da schon ein paar 13/14-jährige, die durch ihren Witz, ihre Intelligenz und vor allem ihre beruhigende Ausstrahlung auffallen.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Der Strich…

Ich werde, nein: Ich MUSS einen Strich unter die Sache Jo ziehen. Ich denke, es muss irgendwann sowieso soweit sein. Und dieser Moment ist jetzt. Dieser eine Moment in welchem man wie immer einer anderen Macht unterlegen ist und vergessen muss. Auch wenn man es nicht will oder überhaupt kann. Aber irgendwann kommt immer der Punkt, an dem man das muss. Ich wollte ihn hinauszögern. Doch jetzt ist es endgültig vorbei. Ist es nicht traurig…dass das so endet?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Fremd

Ist es so außergewöhnlich, was sie fühlt? Zu einem Fremden hingezogen, von dem sie so gut wie nichts weiß?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Über Kai

Mein „Date“ mit Kai verlief eigentlich ganz okay. Aber ein Gespräch erscheint mir doch im Nachhinein sehr unangenehm:

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Die Spießerstory – Erzählt nach einer wahren Geschichte

Bevor ich beginne von meinem unglaublichen Erlebnis zu erzählen ein paar Worte vorweg: Ich bringe das Wort „Spießer“ in Zusammenhang mit Anzug-, Krawatten-, sowie Brillenträgern. Dies ist nicht als Beleidigung gedacht, sondern zur Vereinfachung der Sprache. Ich muss dann nur noch „Sieh mal, ein Spießer.“ sagen und alle wissen, was ich meine.

Da ich nicht gewillt bin jemandem irgendwelche Affären zu unterstellen, nenne ich den Spießer so, wie er sich fälschlicherweise vorgestellt hat: Martin. Und ich wette, er würde sich wieder bei mir melden, wenn er dies lesen würde, denn dann würde ich ihm wieder einfallen…

…weiterlesen

Posted by Journey in (Kurz)geschichten, 2 comments

Julia

Sie könnte mein Ebenbild sein. Vielleicht ist sie das auch. Oder vielleicht hieße ich ja Julia und man gab mir nur den falschen Namen?! ; )

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments