Abgrenzendes …Stop

Manchmal muss ich was sagen
Will auch eigentlich nicht ertragen
Was ich genau genommen nicht verstehe
Ist es denn eine Sünde, die ich da begehe?
Wenn ich einfach so … „Stop“ sage?
Und mich dann auch nicht mehr frage
Ob das nun so in Ordnung ist
Welcher Maßstab ist es denn, der da misst?
Der mir sagt, wie viel ich zuhören sollte
Auch wenn ich es doch gar nicht wollte
Der mir ein richtiges Maß an Abgrenzung zeigt
Ohne dass sich etwas mit der Zeit
zwischen uns gar auseinander neigt

Posted by Journey in Gedichte, 0 comments

In welcher Welt lebe ich eigentlich?

Es gibt Tage, da denke ich ganz kurz, dass es wohl am besten wäre, wenn ich mich einfach mit gar nichts mehr auseinandersetze. Einfach über alles hinwegsehe. Scheiß doch drauf! Welcher Klimawandel? Welcher Kapitalismus? Politik geht mir am Arsch vorbei! Und Corona erst recht! Kann eh keiner was ändern. Und überhaupt… Menschen sind ja eh doof!
Doch ganz so einfach ist das eben nicht….
Denn alleine durch meine Existenz auf dieser Welt bin ich ein Teil des ganzen. Zwar ein kleiner, aber ich bin da. Ich lebe, ich atme, ich spreche/schreibe, ich konsumiere,… und ich entscheide mich, auch wenn ich mich nicht entscheide. Mit allem, was ich mache oder nicht mache, trage ich also dazu bei, dass etwas passiert. Oder eben auch nicht.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Oberstufendepression

Heute habe ich mich endlich mal wieder meinem Buch „Oberstufendepression“ gewidmet, wenn auch bei weitem nicht so umfassend, wie ich es gerne tun würde. Aber ich bin zumindest etwas weiter gekommen und stehe nun vor der großen Frage, wie ich es denn nun enden lasse.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Leben. Schreiben. Hinfallen.

“Escribir es la manera más profunda de leer la vida”
(Schreiben ist die tiefste Art, das Leben zu lesen)

[Francisco Umbral]

Warum schreiben Autoren eigentlich? Was ist denn das Ziel? Sind sie sich ihrer Selbst sicher? Dient es der Selbstreflexion? Oder wollen sie einfach nur Bestätigung? Berühmt werden? Sich in den Mittelpunkt rücken? Unterhalten? Zum Nachdenken anregen? Die Welt verändern?
Und… geht das eigentlich „einfach so nebenher“?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 5 comments

(M)ich durch dich

Ich kämpfe gegen meine inneren Dämonen
Welche ihr Spielfeld sehr genau kennen
Denn sie bewegen sich einfach zu gut auf dem perfekten Nährboden meiner (bisherigen) Verhaltensmuster
Und so drehe ich mich irgendwann im Kreis in diesem Kampf gegen mich selbst
In diesen verdammten Situationen, die ich nicht ändern kann
Die sich mir meinem Wunsch von absoluter Kontrolle und Sicherheit entziehen
Doch was ist auch schon sicher im Umgang mit anderen Menschen?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Vom Wollen und Können…

Wenn ich wirklich will, dann mache ich es einfach! Dann schaffe ich mir Möglichkeiten, reiße mich aus meiner Komfortzone und bewege mich! Das klingt eigentlich so einfach… so logisch… ist aber oft gar nicht so leicht…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Vom Wunsch einer Namenlosen(?) nach einer besseren Welt..

Irgendwie passiert seit einiger Zeit so unglaublich viel parallel… in meinem Leben und vor allem auch in meinem Kopf.
Durch Observer, der gerade quasi bei mir wohnt, und die ganzen Gedankenimpulse, die wir in unseren Gesprächen bei uns gegenseitig triggern, überschneiden sich bei mir mittlerweile so viele Themengebiete, dass ich gar nicht weiß, wann ich das alles denn noch schriftlich verarbeiten soll…
Meist geschieht das am Wochenende, denn da habe ich die meiste Zeit bzw. Ruhe, um irgendetwas davon richtig auszuformulieren. Und es ist wirklich ein wundervolles Gefühl, mir dafür auch die Zeit nehmen zu können ohne dass sich mein Partner zurückgesetzt fühlt! So habe ich nicht wie sonst ein schlechtes Gewissen und kann einfach das ausleben, was mir so wichtig ist. Besser noch: Er weiß es zu schätzen und unterstützt mich durch eben all die Gespräche und durch sein ehrliches Verständnis und seine Akzeptanz!

Wir stellen uns beide jedoch die große Frage, wo man denn bei all diesem Input eigentlich anfangen soll und wie gerade ich mich auch für andere möglichst verständlich machen kann(?)…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 4 comments

12 Jahre

Ja, mein Blog wurde gestern tatsächlich 12! Unfassbar wie die Zeit vergeht… und was in den letzten Jahren eigentlich alles so passiert ist…
Wenn ich an meine anderen „Jubiläumseinträge“ denke, die ich damals gebloggt habe (siehe unten), hat sich ja einerseits echt viel in meinem Leben geändert, andererseits aber auch nichts. Das nehme ich in einigen Punkten als positiv wahr, in anderen als eher negativ…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 6 comments

Gedankenimpulse: Gesellschaft & Grundeinkommen

Ich denke. Und denke. Und denke… Und dabei drifte ich ab. Verliere mich. Komme mit dem Erfassen des Wahnsinns um mich herum eigentlich gar nicht mehr nach…
Okay, vielleicht muss ich das Ganze auch mal unterbrechen? Eine Pause machen? Abstand nehmen, um wieder einen klareren Kopf zu bekommen?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments