Gedichte

Heldengedicht

 

Manchmal fehlt einem die Inspiration
Die perfekte Situation
Für ein Gedicht
Doch die Muse küsst heut‘ nicht
Und dann denkt man sich
Still und heimlich
Ach, wär‘ ich doch ein Held
Der von einem Ort zum anderen schnellt
Die Welt sieht und was erlebt
Sie rettet und nach Abenteuern strebt
Doch im Endeffekt bin ich nur ich
Mal stark
Mal schwach
Mal jämmerlich
Ein Anti-Held auf allen Wegen
Mein Abenteuer?
Das alltägliche Leben

[Dieses Gedicht habe ich irgendwann 2013 auf ein Sudokoblatt geschrieben, das ich in einem der vielen Seminare vom BBQ erhalten und wohl zu schnell gelöst habe…]

Posted by Journey in Gedichte, vertont, 0 comments

Drei „abgefuckt“ gute Gedichte

Ich gebe das Wort „abgefuckt“ in das Suchfeld für die Dateisuche meines Macbooks ein, weil ich eine bestimmte Textpassage suche. In den Untiefen meiner Dokumente finde ich aber nur eine Datei namens „Lui-Zitateee“ und öffne sie. Dann beginne ich zu lesen. Den Kopf zu schütteln. Laut zu lachen! …und werde gegen Ende des 14 Seitigen Dokuments  nachdenklich. Darin steht echt mal wirklich alles und nichts. Ich habe damals ohne Struktur und Sinn alle möglichen mir relevant erscheinenden geistigen Eingebungen und Ergüsse gespeichert, die ich teilweise auf Facebook oder im SchülerVZ oder woanders gepostet habe oder posten wollte oderoderoder…

Unter all den kurzen Sätzen und gesellschaftskritisch-revolutionären Abhandlungen finden sich aber auch folgende Gedichte, die ich euch nicht vorenthalten möchte und nun (leicht angepasst) veröffentliche und vertont habe:

…weiterlesen

Posted by Journey in Gedichte, vertont, 0 comments

Für mich ist Liebe

Vergangenen Monat habe ich passend zum Welt-Poesie-Tag am 21. März für eine Aktion unserer Stadtbücherei ein Video hochgeladen, bei dem ich mein Gedicht „Für mich ist Liebe“ vortrage.

…weiterlesen

Posted by Journey in Gedichte, 0 comments

Ein Gefühl klopft an

Erst ist da ein Gefühl
Unangenehm und doch präsent
Klopft es an deine Tür nach außen (Klopf, klopf!)

…weiterlesen

Posted by Journey in Gedichte, 0 comments

Für mich ist Liebe…

Für mich ist Liebe,
mein komplettes Ich
in deins legen zu können.
Mit all meinen Sinnen,
meinen Schwächen.
Stark zu sein,
wenn du es nicht kannst.
Schwäche zuzulassen;
sie zulassen zu können.
Mit dir eins zu sein
auf so vielen Ebenen.
Neben dir einschlafen zu können.
Es zu wollen.
Dich bei mir zu wollen.
Aber auch,
dich loslassen zu können.
Zu wissen,
dass du wiederkommst.
Dich jedes Mal willkommen zu heißen,
als wäre es eine Ewigkeit.
Dich willkommen zu heißen
wie definitive Ewigkeit.

Posted by Journey in Gedichte, 0 comments

Ideeller Luxus

Luxus ist die Freiheit
Sagen zu können, was man denkt
Gefühle auszuleben
Etwas zu wissen, ohne es aussprechen zu müssen
Das Verständnis anderer zu spüren
Aber auch: Dem Spiegel anderer standzuhalten
Mit sich selbst leben zu können
Sich seine Fehlbarkeit einzugestehen
Und voller Selbstbewusstsein dazu zu stehen
Luxus ist Weiterentwicklung
Niemals stehen zu bleiben
Den Mut haben, sich selbst kennen zu lernen
Stück für Stück

Luxus (von lateinisch luxus ‚Verschwendung‘, ‚Liederlichkeit‘, eigentlich ‚üppige Fruchtbarkeit‘) bezeichnet Verhaltensweisen, Aufwendungen oder Ausstattungen, welche weit über den durchschnittlichen Lebensstandard einer Gesellschaft hinausgehen. [Wikipedia]

Posted by Journey in Gedichte, 0 comments

Insomnia

Und es zieht meinen Körper nach außen
In die wache Welt
Obwohl die Müdigkeit in den Gliedern sitzt
Mein Geist – hellwach
Inspiriert
Will nicht schlafen
Will mehr wissen
Mehr schreiben
Mehr bewegen
Als gäbe es keinen Morgen
Will keine Zeit verschwenden
Will immer (mehr) sein
Als gäbe es keine Nacht

Posted by Journey in Gedichte, 0 comments