Menschen

Menschliches Verhalten (Ghosting)

Ich lösche dich aus meinem Leben. Also von Facebook. Lese deine Nachrichten zwar, antworte aber nur sporadisch oder nichtssagend oder was von dem ich denke, dass du es hören willst. Und irgendwann…tja, da antworte ich dann gar nicht mehr. Jaja, wir hatten mal ein Date ausgemacht. Wollte ich wohl doch nicht. Oh, du lädst mich ein? Ich sage „vielleicht mal“, bemühe mich aber doch nicht um eine Zeit und einen Ort. Sage dann ab. Aber natürlich erst, wenn du mich fragst, wie es denn nun aussieht. Und natürlich schlage ich keinen Alternativtermin vor. Will ich ja auch nicht wirklich. Aber das weiß ich ja nicht. Vielleicht blockiere ich dich aber lieber auch gleich. Erspart mir den Ärger, mich wirklich mit dir auseinanderzusetzen.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Ach die guten Vorsätze…

Der Abend vor Silvester. Ich sitze in einer Bar mit ein paar Leuten, die ich seit vorgestern kenne. Da es mich interessiert und mir irgendwie angebracht erscheint, bringe ich das Thema Vorsätze mit ein. Was haben sich die anderen so vorgenommen? Was hatten sie sich für das Jahr 2018 vorgenommen? Haben sie es erreicht?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 1 comment

Buchvorstellung: andy feind – Gedankengewitter

Heute möchte ich mal ein Buch vorstellen…

Aufmerksam geworden bin ich auf den Autor andy feind vor einigen Jahren durch einen Zeitungsartikel. Irgendwie ist das ganze dann bei mir untergegangen bis ich auf Facebook gesehen habe, dass er eine Lesung hält, zu der ich dann auch gegangen bin. Es verging noch einige Zeit, bis das Buch erschien, aber auch da bin ich hingegangen und habe es mir signieren lassen.

Sein Buch hat mich von Anfang an sehr interessiert, weil es von einem Thema handelt, das auch mir sehr am Herzen liegt. Weil Depressionen auch jahrelang Teil meines Lebens waren.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 4 comments

Beziehungsphilosophische Gedanken vom Mann mit der Papiertüte

Ich hatte Freitagabend spontan beschlossen, meinen Freund zu besuchen. Und weil ich es ja so mag, die Menschen zu verwirren bzw. mich an ihren Reaktionen zu erfreuen, die von skeptisch bis fasziniert reichen, zog ich mich mal wieder sehr suspekt an mit Strapsen und Ähnlichem. Ich bezeichne das gerne als soziologisches Experiment, da ich ja eigentlich  nicht (nur) das bin, was man von außen sieht.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Ein Vorsatz fürs neue Jahr

—> Am 31.12.2018 weiter sein als heute, d.h. mich in dem Maße weiterentwickelt haben, dass ich aufhöre mich unbewusst irgendwie anzupassen.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Warum Hass?

Warum hassen wir so sehr alles was anders ist?
Zerstören.
Formen uns ein Weltbild mit Schuldigen.

…weiterlesen

Posted by Journey in Gedichte, 2 comments

„Genieß es, solange es noch da ist!“

Warum hört man eigentlich immer von anderen die Aussage „genieß es, solange es noch da ist“, wenn man ihnen von etwas Positivem erzählt?
Ich habe sie gefragt: „Warum sollte es enden?“
…und ich erhielt keine adäquate Antwort. Keiner weiß es wirklich, doch jeder sagt es…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 4 comments

Dear you…

„[…]Jedenfalls kam Dieter ins HK. Und hat mich behandelt, als wären wir zusammen. Nennt mich Süße, küsst mich regelrecht links und rechts und philosophiert mit mir über mich und meinen Schmuck. Und dann meinte er, ich sei teuer und er würde an mich denken. Naja…ich finde es irgendwie nett. Dieter ist älter als Jo, aber im selben Jahrgang geboren. Und er ist zu mir so drauf, seit er mal im Krankenhaus lag und ich zu ihm meinte, dass ich ihn vermissen würde, wenn er stirbt. Da war er so gerührt, dass er fast angefangen hat zu weinen…und Dieter bringt so schnell nichts aus der Bahn, also bedeutet ihm das etwas.“[…]

 

Und ja, ich vermisse dich! Jetzt wo ich weiß, dass du weg bist, mehr denn je. I’ll never forget you!

I’ll never forget you…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Neu. Anders. Gleich?

In Kürze beobachtete ich an allen meinen Bekannten dieselbe Erscheinung – das Ergebnis des Umstandes, daß jeder eine Person, eine klare Figur vorzustellen genötigt wird, während doch keiner sein eigenstes Wesen kennt.

[Hermann Hesse – Peter Camenzind]

 

Und ich kenne das auch.

Ich kenne das Gefühl nur zu gut, „mehrere“ zu sein. Nicht geteilt in grundverschiedene Persönlichkeiten, wie es z.B. nach diversen Traumata der Fall ist. Nein, meine Persönlichkeit bleibt dieselbe. (Denke ich zumindest…) Nur etwas anderes in mir verändert sich, versucht alles zu hinterfragen und „beide Seiten zu sehen“, bis die gewaltige Masse an Möglichkeiten mein verwirrtes und zerschlissenes Selbst erdrückt und ich mich mehr denn je frage, wer ich denn nun eigentlich bin, wo meine Prinzipien liegen und warum ich sie eigentlich breche, als gäbe es keine und als wäre alles möglich und erwünscht und keineswegs seltsam.
Und immerzu hallt in der einsamen und doch von Charakterzügen überfüllten Stille dieselbe Antwort wider:
alles und nichts!

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 3 comments

Was wollte uns die Natur bloß damit sagen?!

Ich sitze in einem Zug, heilfroh zwei Plätze für meinen Koffer, meine Kameratasche, meinen megavollgestopften Rucksack und meine megavollgestopfte Tragetasche ergattert zu haben. Den Koffer hält freundlicherweise der Mann gegenüber, damit er nicht wegrollt und den Rest habe ich gerade so neben mich gestopft, denn ich habe alles gerne bei mir und vor zu lernen und da brauche ich den Kram. Selbstverständlich habe ich nicht daran gedacht, dass jemand neben mir sitzen will.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments