Menschen

Die Sache mit der Loyalität…

Ich habe mich ehrlich gesagt vorher noch nie so wirklich mit dem Begriff „Loyalität“ auseinandergesetzt. In den letzten Monaten ist er aber irgendwie sehr häufig in meinem Umfeld gefallen und auch meine Ex-Nichtbeziehung hat bei unserem „Abschied“ gemeint, dass wir wohl komplett unterschiedliche Vorstellungen von Loyalität haben. Damit hat er nicht ganz unrecht, denn das definiert wirklich jeder anders. Mir fiel es daher auch erst einmal extrem schwer diese Charaktereigenschaft überhaupt zu verstehen und all die verschiedenen Informationen und Widersprüche dazu irgendwie sinnvoll schriftlich zusammenzufassen.
Denn während ich immer das Gefühl hatte, dass sich viele sehr sicher im Umgang mit diesem Wort sind, war ich komplett unsicher und ahnungslos und musste erst mal googeln, was Loyalität eigentlich ist…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 6 comments

Logbuch #78 Die erleuchtete Treppenstufe

Schon seit einer Weile beschäftige ich mich ja mehr oder weniger rudimentär mit den Themen Karma, buddhistischen Ansätzen, Erleuchtung/Erwachen und allgemein Persönlichkeitsentwicklung… allerdings ohne mir wirklich effektiv etwas zu diesen Themen zu suchen, durchzulesen oder mich hinterher intensiv näher zu informieren. Ich stolpere eher immer wieder zufällig darüber, lese mal hier einen Text (meist nicht mal zu Ende), höre mal da einen Beitrag (den ich gar nicht in seiner Fülle erfassen kann)… und nichts davon vermittelt mir hinterher das Gefühl mehr zu wissen als vorher.

…weiterlesen

Posted by Journey in Logbuch, 5 comments

Logbuch #76

Ist denn jeder von uns ein Halt in der Welt des anderen? Steht jeder von uns nicht vielleicht auch für eine Sicht, die unser Gegenüber zwar nicht immer teilt, aber aus Zuneigung akzeptieren sollte? Und was geschieht, wenn wir das nicht mehr können? Was geschieht, wenn wir gehen?

…weiterlesen

Posted by Journey in Logbuch, 8 comments

Logbuch #71 Sie haben das Ende der Kommunikation erreicht

Manchmal kommt es zu einem „Point of no return“ im Miteinander, was spätestens dann definitiv keins mehr ist. Nur noch ein Kampf, ausgetragen auf einem Berg von Missverständnissen und allen möglichen kognitiven Verzerrungen und immer negativeren Gedanken über die andere Person. Da kann man sich dann noch so sehr bemühen, das Gespräch in eine andere, nüchterne, weniger vorwurfsvolle Bahn zu lenken. Wenn der andere das nicht sieht und mitzieht, wird es eigentlich immer schlimmer.
Und irgendwann ist dann eben diese Schwelle überschritten, an der man dann überhaupt nicht mehr zusammenfindet, nicht mal für den letzten Moment.

…weiterlesen

Posted by Journey in Logbuch, 3 comments

Logbuch #55

Im Moment des Erlebens ist nichts schlimmer als das Gefühl der Hilflosigkeit.

…weiterlesen

Posted by Journey in Logbuch, 2 comments

Logbuch #31 Das Eine-Seite-Phänomen

Ich will ja eigentlich nicht blind und taub sein für eine andere Meinung, merke aber gerade, dass es bei manchen Themen unglaublich schwierig ist, einem Menschen mit einer anderen Sichtweise zuzuhören, diese zu verstehen oder den Willen aufzubringen mich damit überhaupt auseinanderzusetzen. Mittlerweile glaube ich auch, dass man nicht wirklich beide Seiten einer Medaille zur gleichen Teilen sehen kann, egal wie sehr man abwägt.

…weiterlesen

Posted by Journey in Logbuch, 0 comments

Logbuch #28 Übersehen

Anfang der Woche habe ich meinem Ex-besten-Freund wegen der ganzen AFD-Geschichte in einem Brief quasi offiziell geschrieben, dass ich die Freundschaft so nicht mehr weiterführen will. Zurück kam da nichts, aber ich denke es ist auch besser so… denn ich wüsste echt nicht, was ich noch sagen soll. Vielleicht ist er ja schon vorher davon ausgegangen, dass es das wohl war, aber ich wollte eben noch ein paar Zeilen dazu schreiben und ganz sicher gehen, dass der Abschluss klar ist.

…weiterlesen

Posted by Journey in Logbuch, 8 comments

Logbuch #24

Dieser „Shutdown“ macht etwas mit einem. Manche drehen etwas durch, werden komisch oder eben noch komischer. Oder wollen einfach nur, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. So langsam merke ich echt immer mehr, dass ich da anders bin als meine Mitmenschen. Ich schätze den Abstand von allem gerade so sehr und will auch nicht mehr so wirklich zurück. Also zumindest nicht zurück an den Status wo ich aufgehört habe.

…weiterlesen

Posted by Journey in Logbuch, 0 comments

Logbuch #16

Die Krise offenbart nicht nur Missstände wie gute oder schlechte Sozial- und/oder Gesundheitssysteme, die Art wie Politik geführt wird und wie extrem schlecht manche Medien in ihrer Berichterstattung sind durch die Art der Formulierung,… sondern auch vieles, was im Menschen selbst bisher verborgen war.

…weiterlesen

Posted by Journey in Logbuch, 2 comments