Journeys

Lebens- und Beziehungsgedanken…

Ich sitze heute hier und fahre einfach nur Zug, um mir Gedanken über mein Leben zu machen. Ohne Alltag. Ohne meine gewohnte Umgebung. Ohne den Einfluss von Menschen, die mich kennen.
Mein Ziel war es, alles an Gedanken festzuhalten, die mich gerade beschäftigen. Von meiner Beziehung über meine Arbeit, das Kochen, die Selbstverwirklichung und meinem Haushalt…

...weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 4 comments

Beziehungsphilosophische Gedanken vom Mann mit der Papiertüte

Ich hatte Freitagabend spontan beschlossen, meinen Freund zu besuchen. Und weil ich es ja so mag, die Menschen zu verwirren bzw. mich an ihren Reaktionen zu erfreuen, die von skeptisch bis fasziniert reichen, zog ich mich mal wieder sehr suspekt an mit Strapsen und Ähnlichem. Ich bezeichne das gerne als soziologisches Experiment, da ich ja eigentlich  nicht (nur) das bin, was man von außen sieht.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Eine Liebeserklärung ans Zugfahren

Zugfahren ist wie eine kurze Begegnung mit dem Wesen, dem Kern allen Seins. Ich entscheide mich aus freien Stücken dazu, in welche eine Richtung ich mich willen- und machtlos bewege und verschwende keine Zeit mehr mit den Fragen nach richtig und falsch. Denn ich kenne meinen Weg und mein Ziel.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Harte Proben…

Manchmal stellt einen das Leben auf eine echt harte Probe. Man hat ja eigentlich in der Verhaltenstherapie gelernt, dass man nicht alles zu nah an sich ranlassen soll. Dass man nicht alles pauschalisieren soll mit den absoluten Worten wie „Niemals“ und „immer“. Aber es ist wirklich verdammt schwer, sich daran zu halten, wenn einem die wunderbar selektive negative Wahrnehmung der Welt eine Panne nach der anderen beschert…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Sieben Jahre

Es ist schon irgendwie peinlich, wenn man seinen Geburtstag vergisst. Ich werde heute sieben! Und wie geht es mir? Mies. Richtig mies…ich dachte eigentlich, dass ich das mit den fehlenden paar Gramm Antidepressiva besser wegstecke, aber offenbar war das zu positiv gedacht. Ich wusste doch, dass mir das einfach nicht steht.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Was wollte uns die Natur bloß damit sagen?!

Ich sitze in einem Zug, heilfroh zwei Plätze für meinen Koffer, meine Kameratasche, meinen megavollgestopften Rucksack und meine megavollgestopfte Tragetasche ergattert zu haben. Den Koffer hält freundlicherweise der Mann gegenüber, damit er nicht wegrollt und den Rest habe ich gerade so neben mich gestopft, denn ich habe alles gerne bei mir und vor zu lernen und da brauche ich den Kram. Selbstverständlich habe ich nicht daran gedacht, dass jemand neben mir sitzen will.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Journey to Prag – eine allgemeine Antidefinition von „Urlaub“ (bei Journey)

Mein „Urlaub“ mit meiner Mum in Prag ist nun schon fast zwei Monate her und ich denke, es wird Zeit ein paar Zeilen darüber verlauten zu lassen…oder besser gesagt: Geschrieben habe ich das hier schon seit längerem, aber ich komme weder zum Veröffentlichen, noch zum anderweitigen Schreiben, noch zum Beantworten von Kommentaren.

Auch wenn ich funktioniere, platzt mein Kopf regelmäßig…vielleicht gerade deshalb?! Es ist nicht so, dass ich all das hier…meine kleine Welt…absichtlich vernachlässige…es ist eher ein unbewusstes weglaufen vor den Dingen, über die ich nicht schreiben kann. Und damit meine ich noch nicht einmal die wirklich „krassen“ Dinge, mit denen man seine Leser nicht unnötig verstören will, sondern einfach nur…Alltag. Das schwierigste Thema überhaupt.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Langsam reinkommen…

Ich bin zwar seit Sonntag aus meinem Urlaub zurück, aber irgendwie zu gestresst, um irgendwelche Kommentare zu beantworten oder viele Mails zu schreiben. Ich gebe mir Mühe, aber mein Kopf ist leider immer noch so vollgestopft wie vorher, zeitweise ist es sogar schlimmer als vor meinem „Urlaub“…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Urlaub…

So, ich bin jetzt erst mal weg bis Sonntag. Journey macht nämlich eine journey nach Prag mit ihrer Mum.
Mal sehen, vielleicht tut mir das ja ganz gut? Ich hoffe nur, dass es kein Internet im Hotel gibt und ich von dieser teuflischen Kommunikationsmöglichkeit abgeschnitten bin. Ich glaube, das brauche ich einfach mal. Denn ich kann schon wieder nicht schlafen in dieser Nacht und der ständige Drang, irgendetwas zu googeln und das schlechte Gewissen allen Leuten gegenüber, die immer noch auf Antworten warten, quälen mich bis ins Mark…
Arbeit nehme ich jedoch mit…denn so wie ich mich kenne, werde ich mir ansonsten hinterher die ganze Zeit Vorwürfe machen, dass man die Zeit besser hätte nutzen können.
Ach ja…“Urlaub“…welch Ironie! Wie funktioniert das noch gleich?

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Die „Busfreaks“…

Wer regelmäßig dieselben Strecken mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, dem fallen irgendwann die ein oder anderen schrägen Vögel auf. Und wie es das Schicksal so will, kommt man mit dem ein oder anderen auch ins Gespräch. In den meisten Fällen habe ich sie angesprochen.
Und irgendwie habe ich jetzt Lust, kurz mal diese Menschen zu beschreiben, die mir in meiner Laufbahn als Fahrgast so begegnet sind…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments