Weihnachten und Neujahr nahen heran…

Bald ist es wieder so weit…: Weihnachten und Silvester als abschließendes Highlight am Ende vom Jahr. Wo werde ich dieses Jahr sein? Irgendwie weiß ich das nie so genau, aber Weihnachten habe ich bisher immer mit der Family gefeiert, was ich ab diesem Jahr nicht mehr machen werde. Es wird also mein erstes Jahr woanders. Entweder alleine oder mit Mr. Chocolate. Das hängt ganz von ihm ab…oder ob sich unser jetziger Zustand (Distanz auf allen Ebenen) ändert…ich hoffe es…

Bisher sah mein heiliger Ablauf am 24. Dezember ja immer so aus:
Der Morgen beginnt mit aufstehen und schick machen. Bei mir heißt das, dass ich den Christbaum überstrahlen und auffallen muss – also mehr, als es sonst der Fall ist.
Im Laufe des Vormittags wird gut gefrühstückt und irgendwann gehe ich dann ins Nest (meine Stammkneipe) wo ich auf all die Bekannten treffe; auch die, die man unter dem Jahr kaum zu Gesicht bekommt. Ich weiß, dass es sehr ungewöhnlich ist, vor dem heiligen Abend in die Kneipe zu gehen und sich sozusagen wegzuschießen, aber ich kenne es nur so. Als Kind habe ich das natürlich nicht gemacht…was ich gemacht habe, weiß ich auch gar nicht mehr. Ich weiß nur, dass ich an Weihnachten einmal in meinem Leben in der Kirche war…
Ich verbringe den ganzen Mittag dort mit meinen Eltern und meinen ganzen Bekannten, eher noch mit den Bekannten. Oder ich gehe gar nicht im Nest, bin dafür aber mit meiner Ex-besten Freundin M. unterwegs.
Am Nachmittag so gegen 16 Uhr schicke ich dann meistens meine Mum Heim zum Kochen. Und meistens gehe ich ihr helfen, besonders mit den Salaten. Für die Soßen bin ich nämlich Expertin, obwohl es ihr Rezept ist. Das sagt sogar sie und Lob ist echt eine Seltenheit bei ihr. Irgendwann kommt dann der Rest der Familie, sprich mein Bruder, seine Frau, meine Nichte und mein Neffe. Es gibt gutes Essen, mehr zu trinken und ich passe auf die Kids auf, während die „Erwachsenen“ die Geschenke unter den Baum stellen und später meinen, das sei das Christkind gewesen. Wenn ich Glück habe, gibt es noch Irish Coffe.
So gegen 22 Uhr ist dann alles vorbei. Jeder hat, was er wollte oder nicht wollte und es wird ganz still. Es ertönt nur noch fürchterliche Musik von meinem Vater, der auf dem Sofa pennt. Meine Mum pennt höchstwahrscheinlich schon im Bett, obwohl sie noch groß raus wollte. Und ich? Ich laufe noch einmal durch die vom Holzofen aufgeheizte Wohnung, drehe die Musik leiser oder aus, genieße die Stille und mache mich noch einmal alleine auf den Weg oder – je nach dem – mit M. auf den Weg in die Kneipe.
So verlief grob mein Weihnachten die letzten Jahre….

Dieses Jahr ist mein größter Wunsch. mit Mr. Chocolate zu feiern. Aber momentan rückt das in weite Ferne und ich bin mir sehr unsicher wegen ständigen Missverständnissen und depressiven Phasen…
Ansonsten mache ich es mir eben mit meiner Katze bequem mit Duftkerzen und Rotlicht-Puff-Stimmung. Dann koche ich eben für sie und mich…hat auch was! Ist aber – so Leid es mir für sie tut – natürlich nicht dasselbe…
Falls ich doch hier bleiben sollte, werde ich es allerdings richtig machen…ich kaufe dann meiner Katze sogar einen Mini-Mini-Mini-Weihnachtsbaum. Oder einen Zweig aus echter Tanne. Natura für meine Luna! Den Kram werde ich auch nicht schmücken, denn all das darf sie auseinandernehmen…was sie wohl auch machen wird… Sehen wir es also als Geschenk an sie. Dass sie gerade hier neben mir liegt, sich einrollt und leise atmet ist mir ihrerseits schon Geschenk genug. : )

Was die Geschenke im Allgemeinen angeht, da gebe ich mir eigentlich immer viel Mühe. Für dieses Jahr jedoch ist meine Liste echt geschrumpft. Ich habe viele Leute von vorn herein aussortiert, denn es ist das Fest der Liebe und nicht das Fest des Heuchelns… Bis jetzt stehen also 4 Personen und meine Katze Luna auf der Liste. Zwei können noch dazu kommen, aber nur, wenn mir da noch was Passendes einfällt.

 

Und nun zu Silvester.
Ich habe meine letzten Silvester so weit ich weiß seeeehr unterschiedlich verbracht…
2006/2007 waren M., meine Eltern und ich bei Jos Bruder zum Essen eingeladen…das gehört zum Anfang meiner Kneipenzeit…
2007/2008 waren wir bei Jo eingeladen, als er noch in seiner Penthouse-Wohnung gewohnt hat. War lustig und ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich mit großen Schritten und den Worten „DUUUUUUU ARSCHLOCH!“ auf ihn zugelaufen kam und ihn zusammenschlagen wollte, weil er uns verarscht hat…er wollte uns loswerden, hat so getan, als rufe er ein Taxi und schickte uns vor die Tür… Es war dennoch mein schönstes Silvester…irgendwie.
2008/2009 habe ich im Nest und HK gefeiert. Nüchtern. Katastrophal. Alle waren total anhänglich und Karl wollte mich eifersüchtig machen mit dem Partygirl und hat ihr so lange einen ausgegeben, bis der Notarzt kam…>___<
2009/2010 wollte ich zu Jo, der aber nicht da war. Also bin ich mir meiner Sektflasche um Mitternacht durch die Straßen geirrt und kam mir vor wie im Krieg. Überall Leute (die ich loszuwerden versuchte) und Knall, Bäm und Booooom. Kein tolles Silvester. Bzw. wurde es noch schlimmer, als ich Heim kam. Hatte keine Lust auf meine Eltern…musste aber Heim, weil ich sehr müde war…
2010/2011 war ich zuerst bei M., dann im Nest, weil Dieter am 1.1.11 50 wurde und später…bin ich ins Bett. VOR Mitternacht und wieder FAST nüchtern.

Und wie wird 2011/2012? Ich habe keine Ahnung. Mr. Chocolate will verreisen, aber das ist nicht meine Welt. Ich habe ein komisches – wenn nicht sogar traumatisches – Verhältnis zu Geld und dass er mir das alles zahlen will, lässt mich durchdrehen. Da habe ich ein schlechtes Gewissen. Ich hasse sowas einfach. Ich komme mir dabei so hilflos vor…ich…hasse einfach Geld…solange ICH es nicht selbst verdienen kann. Dieser Gedanke beherrscht mich, macht mich krank…verursacht regelrecht Angst und Panik in mir…Urlaub ist da also eigentlich gar nicht drin!
Vielleicht werde ich stattdessen mit Fr. Croft die Welt auf den Kopf stellen, wer weiß, wer weiß,…
Vielleicht mache ich aber auch einfach mal wieder GAR nichts…
Wer weiß, wer weiß,…

Wie verbringt IHR denn Weihnachten und Silvester? : )

Posted by Journey

Kategorie: Allgemein

«      |      »

Schreibe einen Kommentar