Zukunft

Ein guter Tag

Da gute Tage gerade irgendwie eher selten sind, finde ich es gerade wichtig, sie aufzuschreiben. Ich will nicht irgendwann mal auf eine rein negative Darstellung meines Lebens zurückblicken, wenn ich meinen Blog und meine nicht veröffentlichten Tagebuchfragmente lese. So schrecklich war es ja nicht mal am Anfang meines Blogs, als es noch um lebensbedrohlichen Liebeskummer, schwere (Oberstufen)Depressionen und Existenzängste ging. Selbst in dieser schweren Zeit habe ich über viele positive Tage geschrieben.

Nun denn, hier also eine Beschreibung eines guten Tags:

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 3 comments

Blockiert

Irgendwie bringe ich es kaum fertig, irgendetwas zu Ende zu schreiben. Ich fange zwar immer wieder etwas an und schreibe mir so einiges von der Seele, bekomme meine Gedanken aber so gar nicht sortiert und habe das Gefühl, dass ich dadurch nichts gelöst und somit auch nicht weiter komme. Hinterher fühle ich mich meist schlechter als vorher.
Nichts davon ist auch etwas, worüber ich gerne schreiben möchte. Es klingt alles irgendwie so… negativ. Und jämmerlich. Nichts davon ist schön. Nichts hat literarische Qualität. Ich bin absolut… blockiert.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Wohin?

Es ist irgedwie doch nicht leicht, wenn man eine Beziehung mit jemandem führt, der so weit weg von einem wohnt. Observer und ich haben zwar die letzten drei Jahre bis auf wenige Wochen zusammen im Schwarzwald verbracht, aber irgendwann stellt sich eben immer dringender die Frage, wie es nun weitergehen soll: Hamburg oder Schwarzwald? Wo können wir leben? Wo wollen wir leben?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 1 comment

Nicht abschalten können

Irgendwie ist es in etwa so wie im letzten Jahr. Ich bin zwar über Weihnachten und Neujahr von allem und allen weit weg und habe wirklich mein verdammtes Smartphone zurückgelassen, aber ich komme einfach nicht zur Ruhe und kann absolut nicht abschalten. Wäre mein Körper in der Lage Stresshormone auszuschütten, so würde er das momentan 24/7 tun. Das Grundgefühl, das ich gerade in mir trage, ist einfach kein Gutes…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 1 comment

No time?

Wenn ich so grob über das letzte Jahr schaue, dann habe ich mich wirklich sehr oft im Kreis gedreht und bin persönlich keinen Deut weiter gekommen. Das frustriert mich einfach immer mehr und ich möchte so auch nicht weiterleben…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Mit weniger leben – eine Entscheidung?

Ich denke gerne und oft an meine erste Wohnung in K. zurück, in der ich damals mit 19 eingezogen und mit 22 ausgezogen bin. Sie war unglaublich klein (knapp 25 m² mit Balkon) und hatte nur ein Zimmer mit winziger Kochnische, aber sie war einfach perfekt und beinhaltete das, was mir damals am wichtigsten war und was ich gebraucht habe. Wenn man (noch) nicht viel hat, passt es auf jeden Fall, so zu leben. Aber wird man nicht mit der Zeit automatisch anspruchsvoller?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Veränderungen…

Irgendwie läuft das Leben gerade nicht ganz so, wie ich es mir vorgestellt habe. Klar kann das nicht immer der Fall sein, denn das Leben ist kein Wunschkonzert (blah blah), aber aktuell wird mir das Gefühl des Unwohlseins einfach zu stark und aufgrund meines burnoutähnlichen Zustands im letzten Jahr reagiere ich darauf in weiser Voraussicht wohl etwas sensibler.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Wirre Träume 3 – Das Eliteinternat

Es ist schon echt ewig her, seitdem ich das letzte Mal einen Traum von mir aufgeschrieben habe. Träume inspirieren mich auch schon länger nicht mehr zu Geschichten. Aber heute morgen war mir der Traum irgendwie im Gedächtnis geblieben und als ich Observer davon erzählt habe, wurde der Wunsch, ihn aufzuschreiben, immer größer. Ich kann mich nicht mehr genau an den Anfang erinnern, aber an die Handlung und den Schauplatz…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments