Journey

Zwischenmenschliche Beziehungen…

Menschsein verstehe ich so oft einfach nicht. All diese Emotionen, diese Schuldgefühle, dieser zwischenmenschliche Mist… diese kleinen Sticheleien, mit denen wir uns aber gegenseitig so sehr verletzen, dass wir lieber weglaufen, indem wir uns in eigentlich unwichtige Tätigkeiten flüchten. Vielleicht aus Angst, den Konflikt nicht austragen zu können. Vielleicht um zu verhindern, dass wir zu zweifeln beginnen… An allem. Aber vor allem an unserem Verstand und unserer Wahrnehmung.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

10 Jahre – 1 Job IV: Die Ausbildungszeit

Heute kommt nun mein vierter und vorerst letzter Beitrag zu dieser Reihe, die ich anlässlich meines zehnjährigen Jubiläums bei meiner jetzigen Arbeitsstelle gestartet habe. Im Fokus steht dabei meine Ausbildungszeit bzw. weniger die Ausbildung an sich (inhaltlich), dafür aber mehr, wie ich mich dabei gefühlt habe.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

10 Jahre – 1 Job III

In meinem dritten Beitrag zu meinem zehnjährigen Jubiläum bei meiner Arbeitsstelle möchte ich ein paar Gedanken näher erläutern, warum mir meine Arbeit eigentlich so viel bedeutet.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Wie das Leben so ist..

„Das Leben ist scheiße..“ sagt Mou. Mou ist ein junger Mann arabischer Herkunft, der mich an der Friedhofsbushaltestelle bei strömendem Regen aufgegabelt hat. Er stand da einfach mit seinem kleinen roten Auto und hat sich erst nicht getraut, mich anzusprechen. Allerdings hat er immer wieder mal zu mir rübergelinst und mir irgendwann ein Zeichen gegeben, die Fensterscheiben runtergelassen und gefragt, wo ich denn hinwolle.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

10 Jahre – 1 Job II: Outtakes

Weil es für mich auch interessant war zu sehen, was sich so alles an Bildern von mir in zehn Jahren während meiner Arbeit als Fotografin/Bildbearbeiterin angesammelt hat, habe ich mal ein paar davon zusammengesucht. Diese sind überwiegend bei bei Jobs entstanden, wenn ich z.B. als „Lichtmodel“ herhalten musste. (Das bedeutet, ich habe mich ins Set gestellt und mein Chef hat an mir das Licht eingestellt für die eigentlichen Personen, die fotografiert werden sollten.) Manchmal habe ich aber auch einfach nur den Weißabgleichswürfel in die Kamera gehalten.

...weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Solche Momente…

Es gibt Momente, da sind wir eins. Voll von Verständnis füreinander. Spürbar zusammen. Unzertrennlich. Dann sind wir uns näher, als ein Atomkern zu seiner Elektronenhülle. Vielleicht sind wir in diesen Momenten aber auch ein Atomkern, ein Nukleon, und uns damit so Nahe wie das Proton zum Neutron.

Und dann gibt es wiederum Momente, da sind wir so weit weg voneinander wie die Erde zu einem weit entfernten Stern in einem vollkommen anderen, Lichtjahre entfernten Universum hinter drei schwarzen Löchern, die wahllos irgendwo auftauchen. Oder auch nicht…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

10 Jahre – 1 Job I

Da ich in diesem Monat mein zehnjähriges Arbeitsjubiläum habe, möchte ich zur Abwechslung mal ein paar Beiträge zu meinem Job und meiner Arbeitsstelle posten, über die ich ja sonst nie schreibe.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Vom Glauben an eine gerechtere Welt

Ein Satz, der mir bis heute im Gedächtnis geblieben ist, ist jener meines Mathelehrers (und des besten Schuldirektors überhaupt) Herr B.:

Recht hat nichts mit Gerechtigkeit zu tun.

Recht hat er ja. Gerecht ist das, was als rechtens gilt, meistens nicht… leider…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments