Allgemein

Zug(fa)zit

Momentan mache ich mir ja so einige Gedanken über mein Leben und wie ich es besser gestalten möchte, also was ich wie drin haben möchte und was nicht, um wieder glücklicher und ausgeglichener zu werden. Ich möchte nämlich die Tendenz unterbrechen, in die sich mein Leben seit Monaten bewegt. Aus meiner Sicht lebe ich nämlich einfach in den Tag hinein und mache nicht das, was mir eigentlich wichtig ist. Klar muss ich vieles nehmen, wie es kommt. Die Frage ist nur eben, ob ich mich dem ergeben muss und wo wirklich einen Handlungsspielraum habe. Und den habe ich!

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Veränderungen…

Irgendwie läuft das Leben gerade nicht ganz so, wie ich es mir vorgestellt habe. Klar kann das nicht immer der Fall sein, denn das Leben ist kein Wunschkonzert (blah blah), aber aktuell wird mir das Gefühl des Unwohlseins einfach zu stark und aufgrund meines burnoutähnlichen Zustands im letzten Jahr reagiere ich darauf in weiser Voraussicht wohl etwas sensibler.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Ergänzung…

Nachdem ich heute Nacht ja einen krassen Blogeintrag verfasst hatte, folgte eine sehr lange Unterhaltung mit Observer über alles und nichts.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Wenn ich tot wäre…

Diese Überschrift ist ein super Einstieg in einen neuen Blogeintrag, ich weiß. Aber dass ich mir gerade darüber Gedanken mache, bedeutet NICHT, dass ich mich umbringen will. Es ist nur leider so, dass sich dadurch viele Probleme lösen. Keine Lui – Kein Problem…
Das hier ist ja mein Blog, mein Tagebuch. Zugegebenermaßen habe ich in letzter Zeit echt verdammt wenig meiner persönlichen Gedanken hier anvertraut, aber ich hatte auch kaum welche oder sie waren zu wirr oder erschienen mir nicht wichtig genug… oder ich hatte einfach keine Zeit.

Hier nun also ein paar rein spekulative Gedanken zu meinem Tod…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Daddysitting

Moin zusammen! Es kam ja nun schon länger nichts Aktuelles mehr aus meinem Leben, nur situationsbedingt ein paar Einträge, bei denen ich das Gefül hatte, ich müsste sie hier loswerden und meine Gedanken etwas in Worte fassen. Geschrieben habe ich außer diesen Beiträgen aber auch nicht viel außer ein unvollständiges Gedicht über einen Rasenmähroboter. Es entstehen zwar immer wieder ein paar Textfragmente, aber in denen versuche ich eher meine Gefühle zu erörtern.

Nun aber zu meinem (mal wieder etwas umfangreicherern) Blogeintrag. : )

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Wirre Träume 3 – Das Eliteinternat

Es ist schon echt ewig her, seitdem ich das letzte Mal einen Traum von mir aufgeschrieben habe. Träume inspirieren mich auch schon länger nicht mehr zu Geschichten. Aber heute morgen war mir der Traum irgendwie im Gedächtnis geblieben und als ich Observer davon erzählt habe, wurde der Wunsch, ihn aufzuschreiben, immer größer. Ich kann mich nicht mehr genau an den Anfang erinnern, aber an die Handlung und den Schauplatz…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Zwischenmenschliche Beziehungen…

Menschsein verstehe ich so oft einfach nicht. All diese Emotionen, diese Schuldgefühle, dieser zwischenmenschliche Mist… diese kleinen Sticheleien, mit denen wir uns aber gegenseitig so sehr verletzen, dass wir lieber weglaufen, indem wir uns in eigentlich unwichtige Tätigkeiten flüchten. Vielleicht aus Angst, den Konflikt nicht austragen zu können. Vielleicht um zu verhindern, dass wir zu zweifeln beginnen… An allem. Aber vor allem an unserem Verstand und unserer Wahrnehmung.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

10 Jahre – 1 Job IV: Die Ausbildungszeit

Heute kommt nun mein vierter und vorerst letzter Beitrag zu dieser Reihe, die ich anlässlich meines zehnjährigen Jubiläums bei meiner jetzigen Arbeitsstelle gestartet habe. Im Fokus steht dabei meine Ausbildungszeit bzw. weniger die Ausbildung an sich (inhaltlich), dafür aber mehr, wie ich mich dabei gefühlt habe.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

10 Jahre – 1 Job III

In meinem dritten Beitrag zu meinem zehnjährigen Jubiläum bei meiner Arbeitsstelle möchte ich ein paar Gedanken näher erläutern, warum mir meine Arbeit eigentlich so viel bedeutet.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments