Gedankenerörterung

Zwischenmenschliche Beziehungen…

Menschsein verstehe ich so oft einfach nicht. All diese Emotionen, diese Schuldgefühle, dieser zwischenmenschliche Mist… diese kleinen Sticheleien, mit denen wir uns aber gegenseitig so sehr verletzen, dass wir lieber weglaufen, indem wir uns in eigentlich unwichtige Tätigkeiten flüchten. Vielleicht aus Angst, den Konflikt nicht austragen zu können. Vielleicht um zu verhindern, dass wir zu zweifeln beginnen… An allem. Aber vor allem an unserem Verstand und unserer Wahrnehmung.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Wie das Leben so ist..

„Das Leben ist scheiße..“ sagt Mou. Mou ist ein junger Mann arabischer Herkunft, der mich an der Friedhofsbushaltestelle bei strömendem Regen aufgegabelt hat. Er stand da einfach mit seinem kleinen roten Auto und hat sich erst nicht getraut, mich anzusprechen. Allerdings hat er immer wieder mal zu mir rübergelinst und mir irgendwann ein Zeichen gegeben, die Fensterscheiben runtergelassen und gefragt, wo ich denn hinwolle.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Solche Momente…

Es gibt Momente, da sind wir eins. Voll von Verständnis füreinander. Spürbar zusammen. Unzertrennlich. Dann sind wir uns näher, als ein Atomkern zu seiner Elektronenhülle. Vielleicht sind wir in diesen Momenten aber auch ein Atomkern, ein Nukleon, und uns damit so Nahe wie das Proton zum Neutron.

Und dann gibt es wiederum Momente, da sind wir so weit weg voneinander wie die Erde zu einem weit entfernten Stern in einem vollkommen anderen, Lichtjahre entfernten Universum hinter drei schwarzen Löchern, die wahllos irgendwo auftauchen. Oder auch nicht…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Zerrissen…

Alles ist gut, solange ich nicht weiter darüber nachdenke. Solange alles funktioniert. Bis es dann nicht mehr funktioniert, die Realität anklopft und ich merke, dass sich eben die Dinge ändern müssen…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 3 comments

Das Ende, das sich wie eines anfühlt, aber keines ist…

Es gibt sie noch, die Momente, in denen ich mir einfach wünsche, nicht zu existieren. In denen ich mich hilflos fühle. Machtlos. Komplett überfordert mit einer Situation, aus der ich nicht rauskomme, keinen Ausweg finde, solange ich lebe. Weil meine Existenz keine Hilfe ist. Weil vielleicht ohne mich alles einfacher wäre…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Läuft?

Eigentlich läuft es. Solange ich nicht daran rüttle. Nichts Großes verändere. Nichts wage. Mich drehe und wende und geschickt rauswinde. Never change a running System.
Aber läuft es auch wirklich gut?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Negativ-Positiv

Mich auf Positives zu konzentrieren fällt mir zur Zeit echt nicht so leicht. Es gelingt mir immer wieder und ich kann auch glücklich sein, aber vor etwa ein- bis zwei Jahren war das definitiv häufiger der Fall. Vielleicht hat mich die Corona-Unsicherheit mittlerweile auch mürbe gemacht? Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Unsicherheiten im Leben gefühlt immer mehr werden und ich mich für die wirklich nahen in meinem Umfeld aus irgendeinem Grund mitverantwortlich fühle…

 

Hier mal meine Liste  der aktuellen „the big five four fuck things of my life“:

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Das Alles und das Nichts…

Meinen Grundgedanken hinter „alles und nichts“ habe ich glaube ich noch nie so recht in Worte gefasst. Dahinter kann sich aber auch sehr vieles verbergen… alles und nichts eben!

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 3 comments