Logbuch #35

Heute mal wieder was „Coronaverschwörungsmäßiges“. Ich konnte nämlich nicht still sein und habe daher etwas kommentiert in einer Facebookgruppe, die ich mitverwalte… und das natürlich sehr ausführlich. Und weil mir mein Antworttext irgendwie wichtig ist (auch wenn er leider nicht so recht verstanden wurde) und ich nicht weiß, was ich von den Reaktionen halten soll, möchte ich das auch hier teilen.

 

Den ursprünglichen Beitrag hat ein anderer Admin geteilt und war vom Bundesministerium für Gesundheit:

„Ich möchte allen raten, verlässliche Informationen zu suchen“, sagt Professor Drosten.
Schützen Sie sich vor Falschinformationen und prüfen Sie Informationen bei verlässlichen Quellen, z.B. auf der Webseite des RKI oder auf www.zusammengegencorona.de
[16. April um 18:45, Facebook-Video]

 

Darunter folgen einige Kommentare von T.:

Wer wirklich glaubt hier geht es um ein Virus, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
Neue RKI-Zahlen widersprechen Kanzlerin Merkel – Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Stefan Homburg

Merkt ihr jetzt, das es hier um was anderes geht als um einen Virus?! Aufgewacht?!
Zeigt das bitte auch unseren älteren Menschen, Großeltern die so verängstigt sind und Eltern. Lasst euch nicht mehr in die Irre führen.Klärt eure Mitmenschen auf❗
Wer wirklich glaubt hier geht es um ein Virus, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
Haben die Maßnahmen der Regierung gegen das Corona-Virus gewirkt? Nein, sagt der Finanzwissenschaftler Prof. Homburg. Die Reproduktionszahl 1, die die Kanzlerin als Erfolg des Lockdown präsentiert, war schon 2 Tage vor den Maßnahmen des 23.3.2020 erreicht. „Der Lockdown hat überhaupt keine Auswirkungen auf die Verbreitung des Virus“, so der ehemalige Regierungsberater von Kanzler Schröder. Außerdem sei die Pandemie in Europa so gut wie vorbei, meint Prof. Homburg und verweist auf die neusten Zahlen des Euromomo.

Für gutes Geld darf auch das Bundesministerium für Gesundheit mächtig lügen. Vorallem ohne uns 100% Aussagen zu machen, alle in die irre führen usw. Für soviele Lügen von der Regierung und von den Fernsehmedien kann einem nur schlecht werden !
Übrigens wer sich mit nachweisen befasst, weiß das wir seit 1995 von den Medien angelogen werden. Selbst recherchieren und mal nachhaken und nicht alles glauben was im Fernsehen gezeigt wird. Auf Regierung und Fernsehen ist schon seit Jahren kein Verlass mehr.

 

Nun mein Kommentar:

Lui: Hallo T.!

Die Anschuldigung, dass hier jeder deiner Meinung nach „die Kontrolle über sein Leben verloren“ haben soll, der das Virus als Virus hinnimmt (und demnach nicht deiner Meinung ist…) finde ich ehrlich gesagt nicht okay.

Wachsam sein und nicht alles glauben – schön und gut; den Fernseher in die Tonne treten – das ist auf jeden Fall nicht verkehrt! Aber dann frage ich mich doch, warum du dann einer Youtuberin glaubst, die zwar „Medienerfahrung“ hat, aber noch nicht mal zwei Monate dabei ist (seltsam, warum sie gerade JETZT damit anfängt, oder?) und zu der aktuellen Krise einen Finanzberater um Rat fragt? Natürlich sagt der, dass das alles sinnlos ist, weil die Wirtschaft leidet. Er fokussiert sich eben auf das, worin er Experte ist und was seine Annahme bestätigt.

Wir stehen ALLE vor was komplett Neuem, das die ganze Welt betrifft und natürlich erst mal Panik verursacht und gleichzeitig einen kühlen Kopf und vor allem etwas Zeit braucht, um Entscheidungen zu treffen. Man guckt da auch auf die Nachbarländer, versucht Zusammenhänge zu erkennen und abzuschätzen, hat Angst vor dem, was geschehen könnte, wenn man falsch entscheidet,… was man alles zu dem Zeitpunkt aber gar nicht wissen kann. Es hätte alles möglich sein können!
Wie hättest du denn reagiert? Hättest du als Politiker mit den Konsequenzen und dem Druck leben wollen, wenn du gar nicht gehandelt hättest und es dann doch richtig krass gekommen wäre? Fakt ist: Wir wissen nicht, was ohne Lockdown wäre! Einige haben sich ja schon vor dem offiziellen Lockdown zurückgehalten mit ihren Unternehmungen, was die rasche Abflachung der Kurve erklären könnte. Aber dann sind da eben noch die Nachbarländer und der Druck und die wachsenden Zahlen und die absolute Ungewissheit… und dann muss eben eine Entscheidung getroffen werden… und das war eben jene, die für die Wirtschaft und die eigentlichen Grundrechte eben nicht die idealste ist.

Nun gehe ich persönlich erst mal in erster Linie davon aus, dass wir alle nur Menschen sind, voller Widersprüche und Fehler, aus denen wir im besten Fall lernen können. Und wir handeln nicht unüberlegt und überstürzt, aber eben nur so, wie wir dazu in der Lage sind und es mit unserem Gewissen vereinbaren können. So denkt ein Finanzberater schon mal anders als ein Virologe oder ein Zukunftsforscher oder auch ein Psychologe.

Dass man z.B. offensichtlich nicht bedacht hat, was das alles psychisch mit uns macht und darauf auch nicht mehr so wirklich eingeht, finde ich übrigens genauso schlecht. So ein intransparentes Verhalten sorgt nämlich für Spekulationen und Unsicherheit und das ist der Nährboden für Verschwörungstheorien, weil Menschen sich dann was suchen, an dem sie sich festhalten können und das sie glauben wollen. Man kann der Regierung da also durchaus vorwerfen, dass sie sich zu diesen Stimmen nicht so wirklich äußern und diese dadurch befeuern.

Wenn du dir jedoch mal die Presseschau im Deutschlandfunk anhörst, gibt es sehr wohl Medien, die auch mal kritisches ansprechen!
Der Knackpunkt ist eben: Man darf sich NIE nur auf EINE Quelle verlassen bzw. sollte:
1. diese hinterfragen (Wer ist der Urheber, wie ist seine Geschichte, sein Hintergrund? Welche Personengruppen vertreten seine Ansicht noch? Was verbreitet er/sie noch so für Ansichten?),
2. da nicht rauslesen/-hören, was nicht gesagt/geschrieben wurde und einfach interpretiert ist! Bedenke, dass du als Mensch immer die Neigung hast, das reinzuinterpretieren, was ohnehin schon deiner Ansicht entspricht…
und 3. können Medien dasselbe Thema auch unterschiedlich auffassen. Deshalb gibt es sie ja. Sie stehen dadurch aber auch für Demokratie.
Was natürlich weniger gut ist, ist die Tendenz zu reißerischen Texten, womit Menschen oft nicht umgehen können, weil dann 2. öfter eintritt. Leider sind Redakteure meist der Ansicht, dass ein Beitrag eben reißerisch sein muss, damit er gelesen wird. Sie verbreiten dadurch zwar keine Lügen, bauschen aber unnötig stark auf, was bei manchen Menschen die Fakten verdreht. Die „Welt“ ist daher auch nur die „Bild“ auf höherem Niveau. Die Kunst liegt eben darin, das immer im Hinterkopf zu behalten, nicht ins Interpretieren zu verfallen und den Wahrheitsgehalt bei Unsicherheit selbst zu überprüfen.

Vielleicht findest du jetzt nach meinem Text erst recht, dass ich total naiv und „von den Medien geblendet“ und völlig außer Kontrolle bin, aber dann ist es eben so. Doch ich wollte das einfach nicht so unkommentiert lassen und habe mir daher die Zeit genommen, dir zu erklären, was ich im letzten Monat an Erkenntnissen zum aktuellen Geschehen gewonnen habe… was du da für dich rausziehst, bleibt dir selbst überlassen.

Ich hoffe aber, du siehst das hier jetzt nicht als Angriff, denn das war nicht meine Absicht! Jeder darf natürlich die Dinge sehen, wie er will und es ist auch gut, dass man kritisch hinterfragt und alles mal in Erwägung zieht… aber bitte verbreite hier nicht „eine Wahrheit“ als die einzig richtige! Es gibt nämlich selten nur „die eine Wahrheit“!

 

Tja…als Antwort kam dann von T. :

Guckt euch das Video an, der gibt zu das der Impfstoff tödlich ist👊
Und das lässt die Menschheit zu?!
Man wacht auf Leute❗
SCHOCKVIDEO: BILL GATES GIBT ZU, DASS DER COVID-19-IMPFSTOFF 700.000 TÖTEN UND VERSTÜMMELN WIRD

Wer englisch versteht kann es selbst hören. Verschwörungstheorie?!

 

Darauf dann wieder ich (hat mal reingehört, kann schlecht englisch, findet das ganze eh suspekt und googelt lieber die Quelle, die das Video gepostet hat):

Hey, ich hab mir echt Mühe gegeben meine Sicht in Worte zu fassen und versucht Verständnis für alle Seiten aufzubringen und du kommst mir damit?!
https://de.wikipedia.org/wiki/InfoWars
Wenn du so gut informiert bist, solltest du das auch wissen…und auch dass RT Deutsch* dazu da ist, um Zwietracht in die Demokratie zu sähen…

Bitte hör also zumindest hier auf so was zu verbreiten und den Leuten zu sagen, was sie denken sollen!

*die Person hatte was von denen auf ihrer Seite öffentlich geteilt…man sieht sich ja die Leute irgendwann auch mal an und guckt, wie die noch so ticken…

 

Die Antwort von T.:

Jeder darf denken was er will aber vielleicht nicht nur mit Scheuklappen durchs leben gehen das wäre gut. Wie jeder weiß werden seit 1995 im Fernsehen Medien zusammengeschnitten und uns als aktuelle Nachrichten verkauft. Es gibt einige Moderatoren die ausgepackt haben und sagen fürs lügen im Fernsehen eine Menge Geld bekommen. Natürlich kann man nicht alles wissen wenn man sich nur auf das verlässt was im Fernsehen vorgegeben wird. Ist kein Vorwurf für Menschen die nicht auch nach rechts und links schauen und nicht recherchieren. Nicht persönlich nehmen.

 

Und ich denk mir nur so…: what!? Der zweite Admin hat mich dann noch gefragt, ob wir das löschen sollen. Ich meinte aber nee, weil ich der Person zumindest die Möglichkeit geben will, sich das noch mal in Ruhe durchzulesen… und ja, eine leise Stimme in meinem Kopf sagt mir, dass das wohl nicht passieren wird…
Beim nächsten Mal fliegt sie jedenfalls aus der Gruppe.

Irgendwie ist es schon krass, wie groß die Krater zwischen Menschen auf einmal werden können durch Coronatheorien… und dabei will ich gerade das gar nicht. Ich bin ja eher für Love&Peace und so und kann daher einfach nicht begreifen, wie andere auf einmal so extrem werden können…
Nach all den depressiven Jahren bin ich echt froh, dass ich heute so positiv bin und persönlich dann doch lieber eine blinde naive Optimistin „mit Scheuklappen“ (speziell für sowas). Denn ich will mich ehrlich gesagt echt nicht Zeit meines Lebens damit auseinandersetzen, wer jetzt von oben wieder auf mich scheißt, an allem Schuld ist und mir nur böses will. Mir erschließt sich der Sinn dieser Denkweise auch gar nicht!

Ich käme mit all diesen Theorien ja noch klar, wenn solche Menschen wir T. nicht auch noch andere dazu auffordern würden endlich „aufzuwachen“ und ihre Sicht anzunehmen. Das alles tun sie natürlich auch mit einer enormen Überzeugung.
Und ich merke so langsam echt immer mehr, dass das eine wohl zwangsläufig mit dem anderen zusammenhängt… Verschwörungstheorien wollen ja auch verbreitet werden. Denn die Leute müssen die Wahrheit erfahren!

Klassischer Dunning-Kruger-Effekt?

Posted by Journey

Kategorie: Logbuch

«      |      »

2 Kommentare        

Wie jeder weiß werden seit 1995 im Fernsehen Medien zusammengeschnitten und uns als aktuelle Nachrichten verkauft. Es gibt einige Moderatoren die ausgepackt haben und sagen fürs lügen im Fernsehen eine Menge Geld bekommen.

„Wie jeder weiß“?!?! Das steht da wohl nur, um das nicht mit Quellen belegen zu müssen … 🙄 Und gerade heutzutage, wo dank Web 2.0 und „Social“ Media jede*r zum Sender werden kann, hätte es dazu doch schon für alle angeblich nicht-aktuelle Nachrichten entsprechende Videonachweise geben müssen.

Ja, so viele von „denen“ fordern offensiv, teils schon aggresiv dazu auf, aufzuwachen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Aber sobald die eigene Meinung von dem Verschwörungsmythos abweicht (und vielleicht sogar Widerworte kommen), wird gleich von Zensur gesprochen und Meinungsfreiheit gefordert. Dabei gehört genau _das_ ja auch zur Meinungsfreiheit.

Ja, wie sich das alles entwickelt ist schon echt krass. Belege gibt es nie wirklich, aber es muss die Wahrheit sein. Und jeder muss das wissen. *doublefacepalm*

Ganz cool und treffend zum Thema finde ich übrigens das neue Rezo-Video.

Schreibe einen Kommentar