Wirres Brainstorming…

Warum tut Vergangenheit so weh?
Jedes Bild schmerzt
Jede Zeile scheint gelogen
Alles gelogen
Nur noch gelogen?
Was war Liebe?
War es Liebe?
Warum ist es vorbei?
Warum fragt man sich, warum man nie gut genug ist?
Warum will man anders sein, um richtig zu sein?
Warum ist das Leben so schwer?
Warum kann einem da keiner helfen?
Wie viel wiegt die Liebe?
Warum mache ich mir eigentlich noch Gedanken?
Was will ich eigentlich?
Ich will…
Alles klären
Einfach nur reden
Und doch…
Allein sein
GAR niemanden sehen
Habe genug von den Menschen
Will nur bei meiner Katze sein
Sie ist die einzige, die mich am Leben hält
Die mich liebt
(Sie kann ja auch schlecht weglaufen)
Männer werfen mich aus der Bahn
Aber ich will es
Ich will leiden
Ich will zeigen, dass es Liebe war
Dass DU mir mehr wert bist als mein beschissenes Leben…
Ich bin hoffnungslose Dramatikerin
Eine Träumerin irgendwo
Und hätte ich keine Hoffnung mehr
Würde ich nicht lieben
So würde es mir vielleicht besser gehen
Abhaken
Aus und vorbei
Scheißegal
Aber so?
Ich will das alles nicht
Ich will nur leiden
Still
Bis du mich befreist
Oder auch nicht
Die Zeit wird es irgendwann
Dich mitnehmen
Dein Gesicht
Dein Gang
Deine Augen
Deine Lippen
Deine Stimme
Wird verschwinden
Ich werde vergessen
Vergessen müssen?
Nach all den Jahren bin ich immer noch ein Kind
Auf der Suche nach der Liebe
Einfach akzeptiert werden
Wer man ist
Wie man ist
Aber nee
Ich bin immer falsch
Egal wohin ich komme
Soll mich das motivieren?
Wer rettet mich vor mir selbst?
Aus meinen Gedanken?
Wer liebt mich auch mit meinen Fehlern?
Und…
Kann man das überhaupt…?

Posted by Journey

Kategorie: Allgemein, Gedichte

«      |      »

4 Kommentare        

Abgesehen von den Fragen zu einer existenten oder zumindest dagewesenen Liebe kommt mir da so einiges bekannt vor … ach, Süße, lass dich drücken! :-)

Dankeeee…da bin ich mit meinem wirren Kopf glücklicherweise nicht alleine. Ich sollte öfters wieder schreiben, was ich denke…in der Form. Das tut echt gut. : )

Ja, sehr gerne 8-) Und manchmal trifft einen ja auch selber beim Schreiben der Blitz der Erkenntnis ;-)

Ja, das kommt gar nicht mal so selten bei mir vor. Ich kann dadurch meinen Kopf ordnen und das zeigt mir auf, wo die Problematik wirklich liegt. ; )

Schreibe einen Kommentar