Momentane Lage

Ich fasse mal kurz zusammen, was mich gerade so beschäftigt und wie der aktuelle Stand der Dinge ist…

Depressionen und Klinik:
Ich habe endlich aufgehört, überall gleich loszuheulen (besonders die Busfahrer sehen mich nun dankend an). Meine Panikattacken sind auch viel weniger geworden. Ich bin also wieder auf dem Weg der Besserung, seitdem ich nicht mehr in der Schule war. Doch kopflos komisch und nicht anwesend fühle ich mich immer noch zu häufig…
Dr.Mit habe ich daher eine Mail geschrieben und angefragt, wie das mit dem genauen Termin nun aussieht. Außerdem habe ich die Schulpsychologin angeschrieben, ob sie mir helfen könnte, Ersatz für Dr.D. zu suchen. Die kennt sich da besser aus. Mir knallen die sonst wieder die Tür vor der Nase zu
Ansonsten wissen meine Eltern nun auch beide Bescheid. Ich habe sie ja nicht gefragt, ob ich die Schule beenden darf. An Kommunikation hat sich also nicht viel geändert, seitdem ich aus dem Haus bin. Nur die Telefonate mit meiner Mum sind immer schön. Meistens schreit sie mitten im Gespräch „Was macht der da!?! Und bezeiht sich dabei auf Fußball, aber trotzdem denkt sie immer an mich und wir streiten sehr selten…im Vergleich zu früher…
Mir der Familie von meinem Bruder habe ich auch schon gesprochen, sprich Nichte, Schwägerin,…und mit meiner Tante, die ja auch mal in einer Klinik war. Aus der war aber nichts raus zu bekommen, da sie auf einem spirituellen Trip ist und eher an Gott und Esoterikkram als an Psychologie glaubt…obwohl sie mir genau das erzählt, was ich aus der Psychologie kenne…nur eben anders verpackt…-.-

Edeka-Verkäufer <3:
Den habe ich heute leider nicht gesehen. Aber ich werde es morgen noch einmal wagen. Wie fragt man auch jemanden an der Kasse nach einem Date, wenn gerade Rush Hour ist?! O.o

Spanisch-Nachhilfe
Ich habe versucht, meiner Nachhilfelehrerin zu erklären, dass ich nicht mehr in der Schule bin. Ich werde allerdings weiterhin jede Woche hingehen und noch mal alles von Lektion 1 an aufarbeiten. Und das klappt erstaunlich gut. Sie denkt sich immer so kleine Aufgaben dazu aus und wir versuchen, Spanisch zu reden. Und sie hat gemeint, ich kann immer kommen und sie würde mich dann ablenken, wenn es mir nicht gut geht. Sie ist wirklich lieb… : )
Was wäre wohl passiert, wenn ich an diesem einen Abend nicht im Nest gewesen wäre, einen Bekannten getroffen hätte und zufällig gesagt hätte, dass Spanisch so schwer ist? Ihm habe ich die gute Frau nämlich zu verdanken, die eine Bekannte von der Frau eben jenes Bekannten ist. Vitamin C/B ist schon was Tolles : )

Soweit die aktuelle Lage. Morgen Abend gehe ich vielleicht mal ins Nest für eine Weile. Je nach dem wie die Frage nach dem Date ausgeht…herrje. Ich suche mir auch immer Kerle aus…

Posted by Journey

Kategorie: Allgemein

«      |      »

Schreibe einen Kommentar