Negativ

Das Gleichgewicht sozialer Bindungen

Ja…ich weiß…

Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und wenn, dann nur Negatives. Ich weiß, dass ich nicht zuhöre. Ich weiß, dass ich manchmal Dinge mache, bei denen für mich mehr raus springt als für andere. Ich spiele mit Menschen, ich spiele mit Herzen. Aber am allerliebsten spiele ich mein Spiel alleine…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Wofür schreibe ich eigentlich? 2.0

Wenn ich mir so ansehe, über was ich in meinem Blog geschrieben habe, sind das meistens so banale Themen. Ich habe eben immer das aufgeschrieben, was mir im Kopf rumgespukt hat. Meistens ging es dabei um Jo.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Über meine Mutter

Mir steigen erneut die Tränen in die Augen. Lacht sie mich aus? Sie ist so grausam, versteht kein Wort von dem was ich sage. Lacht mich nur aus. Bei allem, was ich sage. Und wenn es noch so vertraulich ist. Sie will nicht verstehen. Am liebsten würde ich ihr all die Grausamkeit dieser Gesellschaft ins Gesicht schmettern, so wie es mir jeden Tag ergeht. Am liebsten würde ich ihr all meine Psychosen ins Gesicht schreien. Aber nein, sie hat ja alles richtig gemacht. Ich bekomme essen und ein warmes zu Hause, das war’s. Liebe und Verständnis? Was ist schon Liebe? In ihrer Welt existiert nur das, was sie sehen will. Wie ein Drogensüchtiger sich seine Welt aus dem Rausch aufbaut, ist alles in ihrem Kopf nur Schein, vernebelt die Wirklichkeit, macht sie blind.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Egomanie

Es wird Zeit, mal wieder etwas zu schreiben. Vor allem, da ich das alles niemandem erzählen kann. Bzw. mein Leben ist für andere verständlicherweise nicht interessant genug und deswegen sage ich lieber gar nichts mehr.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Kurz vor dem Tod

Erst einmal bin ich aus dem Urlaub wieder zurück, kam aber die letzten paar Tage gar nicht zum Schreiben. Auch in in meinem persönlichen Reise-Logbuch fehlen die letzten Tage…
Ich habe auch nicht gelesen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich gemacht habe. Ich war zu sehr damit beschäftigt meine Fassade aufrecht zu erhalten.
Gestern war dann der Punkt, an dem ich nicht mehr konnte. Mir ging’s noch nie so schlecht.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 4 comments

Ende

Es gibt Tage, an denen frage ich mich, was das Leben eigentlich lebenswert macht. Ist es Geld oder Liebe oder Karriere oder eine Familie gründen oder Sex,… Warum ich mich das frage? Weil es das nicht sein kann. Ich frage mich jeden Tag, warum ich eigentlich lebe. Es ist nicht der Wusch sterben zu wollen. Das nicht. Nur der, nie gewesen zu sein.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

So langsam dreh ich durch…

Muss alles von dieser gottverdammten Liebe und Sehnsucht zerstört werden? Nie ist’s recht…ich frage mich gerade, ob Liebe alles ist. Oder nichts, weil immer irendetwas dazu fehlt. Ob es die Liebe des anderen ist, oder Geld, weil man 1000 km auseinander wohnt und dafür wiederum das ganze auf Gegenseitigkeit beruht. Ich finde das ganze so langsam nur noch Mist. „Ohne Liebe kann man nicht leben“? Die Theorie sollte ich nochmal überdenken. Es wird vielleicht ein eintöniges Leben sein, aber bis auf die Finanzkrise, die Einsamkeit und dass das Bier alle sein könnte, hat man keine Schmerzen und Sorgen.
Wahrschdeinlich muss ich Jo sogar recht geben, wenn er sich den ganzen Mist spart. Gefühle sind doch wirklich nur Mist… Aber irgendwie lässt sich das immer wieder widerlegen. Wir lassen uns von den Medien beirren, den Menschen, allem.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Ich könnte mich in eine Ecke stellen und schreien…

Was ist nur aus mir geworden? Ich habe gedacht, dass es mir gut geht. Eigentlich. Doch wenn ich genauer darüber nachdenke, würde ich am liebsten weglaufen, doch ich weiß, dass mich das immer wieder einholen wird. Und ich werde mir bis an mein Ende Vorwürfe machen und mich somit sebst fertig machen. Es ist zum Verzweifeln…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Frühlingsleere

Ich gönne den Leuten ihre Liebschaften, doch bringe es selbst nicht fertig, Liebe zu schaffen.

Will ja nicht mal eine rauchen, wenn ich die Gelegenheit bekomme.
Will nicht trinken.
Will unter Leute, aber irgendwie auch nicht.
Will schreiben, doch bin ich nicht fähig dazu.
Will lesen, doch fehlt mir der Wille.
Will versuchen meine Gedanken zu ordnen, doch schaffe es nicht.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments