Katze

Was mein toter Kater mir zeigt…

Es ist der 1. Weihnachtsfeiertag. Mein Freund Observer und ich sitzen da, essen Chili und sehen uns die neuste Sendung mit Scobel und Welzer an. Hinterher unterhalten wir uns über die Entwicklung der Menschheit, was alles anders sein könnte und was uns wohl noch alles auf diesem Planeten erwarten wird. Und wir stellen fest, wie frustrierend das alles eigentlich ist, weil es noch gut 200 Jahre so weitergehen kann und sich alles zu langsam in die Richtung entwickelt, die wir uns vorstellen und die nicht nur wir für richtig halten…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Lebenszeichen

Ich denke, dass es mal wieder an der Zeit ist, ein Lebenszeichen von mir zu geben. Momentan geht es mir recht gut, was man wohl daran merkt, dass ich eben nicht blogge. Meistens geschieht nämlich gerade das aus einer melancholisch-depressiven Phase heraus.
Der Kussmund meiner Muse hat somit einen schwarzen Lippenstift.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 6 comments

Update: Freundschaften

Mittlerweile habe ich irgendwie keine Freunde mehr. Ich habe entweder alle vergrault, sie haben mich vergrault oder sie haben sich einfach nicht mehr gemeldet und ich hatte nicht die Motivation, denen hinterher zu rennen. Wobei es ja auch keine Freundschaften sind, wenn es so endet…oder?

Dr. Mit (bei dem ich immer noch bin) hat mir dies alles neulich wundervoll verdeutlicht…
Er: Haben Sie Schwierigkeiten mit dauerhaften sozialen Kontakten?
Ich: Nee…
Er: Wirklich?
Ich: Hmm…wenn ich es mir recht überlege… ich hab ja keine mehr…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 18 comments

Me, my cat and I

Nichts auf der Welt ist mir ähnlicher als meine Katze. Charakteristisch gesehen sind wir bis auf einige Unterschiede wirklich identisch, was allerdings nicht automatisch heißt, dass wir immer einer Meinung sind. Mindestens einmal am Tag fliegen hier nämlich die Fetzen und wir streiten uns, falls man das so bezeichnen kann. Es ähnelt nämlich eher einer Art Spiel: „Wer gibt zuerst auf?“ Sie fängt meistens an mit provozieren, indem sie reinspringt, wo sie nicht soll, runterwirft, was ihr in den Weg kommt, oder mit Kabeln schmust und dabei ihre Zähnchen aufblitzen lässt. Sie will mich damit erpressen. Ich soll irgendwas machen.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 8 comments

Die Nichteinsamkeit

Seit ich denken kann, bin ich irgendwie gerne überwiegend alleine. Als Kind konnte ich mich anscheinend wunderbar selbst beschäftigen und auch heute kann ich das sehr gut.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 7 comments

Was immer sie ihr gegeben haben…

DAS WILL ICH AUCH!

Gestern habe ich es endlich einmal geschafft, meine geliebte Katze Luna sterilisieren zu lassen (bevor sie NOCH MAL rollig wird >.<). Am Morgen sind wir mit dem Bus hingefahren und am Abend wurde sie mir netterweise wieder gebracht, da ich Angst hatte, dass schon wieder der Bus keine Lust hatte von Kaff zu Kaff zu fahren.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 4 comments

Die, die ich liebe

Sie blickt aus dem Fenster, als würde sie nachdenken. Über das Leben, die Liebe, denn Sinn und das Leid. Ihr Blick sagt alles und nichts. Sie scheint so erwachsen, so vernünftig. So, als würde sie die Welt da draußen verstehen. Und sie fühlt sich erhaben, weil sie dieses Wissen besitzt. So unendlich weise. Versonnen sieht sie mir in die Augen, ist eins mit sich und der Umgebung…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Wenn schon alles schief geht, dann…

…sollte man zumindest nicht alleine sein, einen guten Freund bei sich haben, auf den man zählen kann und vor allem dranbleiben. irgendwie den Alltag meistern. Denn wenn auch noch das schief geht, dann war’s das auf gut deutsch gesagt. Dann fehlt einem die Motivation, überhaupt noch aufzustehen.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments