Beziehungsphilosophie

Brücken bauen…

Was mich von dir trennt ist wie ein Graben, groß und tief und scheinbar unüberwindbar. Jedes Wort könnte eine Brücke zu dir schlagen, aber ich weiß im Grunde genommen nicht, wie man sie baut; habe keine Anleitung.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Für mich ist Liebe…

Für mich ist Liebe,
mein komplettes Ich
in deins legen zu können.
Mit all meinen Sinnen,
meinen Schwächen.
Stark zu sein,
wenn du es nicht kannst.
Schwäche zuzulassen;
sie zulassen zu können.
Mit dir eins zu sein
auf so vielen Ebenen.
Neben dir einschlafen zu können.
Es zu wollen.
Dich bei mir zu wollen.
Aber auch,
dich loslassen zu können.
Zu wissen,
dass du wiederkommst.
Dich jedes Mal willkommen zu heißen,
als wäre es eine Ewigkeit.
Dich willkommen zu heißen
wie definitive Ewigkeit.

Posted by Journey in Allgemein, Gedichte, 0 comments

Depriangstfuckkram…

Zur Zeit ist vieles irgendwie so dunkel. So trostlos. So gedankenschwer. Jeder positive Gedanke Vergangenheit. Scheint wie aus einem anderen Leben…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Distanz?

Ich habe den folgenden Beitrag doch tatsächlich schon am 27.09.2019 angefangen zu schreiben, aber – warum auch immer – nie fertig gestellt und veröffentlicht. Ich weiß nicht mal mehr, um wen es darin eigentlich ging, doch erstaunlicherweise beschreibt dieser Text zu gut das Gefühl, das ich nach wie vor sehr oft habe. Es fasst einfach sehr schön die (wenn auch etwas unschönen) Gedanken in Worte, die ich mir im Zusammenhang mit anderen mache, von denen ich mich mit meinen eigenen Gefühlen (und Ängsten) nicht immer so gut distanzieren kann…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Muster erkennen (01)

Seit einigen Jahren verwende ich in meinem Blog immer öfter den Begriff „Muster“, welcher zu einem wichtigen Bestandteil meines Wortschatzes und meiner „Lebensphilosophie“ geworden ist. Da ich jedoch glaube, dass anderen vielleicht (noch) nicht so ganz so verständlich ist, was ich damit meine, möchte ich in einer Reihe von Beiträgen etwas genauer darauf eingehen, was sich hinter diesem so einfach klingenden Begriff verbirgt. Denn ich weiß, dass das, was für mich so logisch klingt, nicht unbedingt das ist, was jeder Mensch bewusst genau so wahrnimmt wie ich. Mir begegnen nämlich so einige Menschen, die sich nicht darüber im Klaren sind, dass sie eigentlich irgendwo feststecken und ihre Musterspirale weiterleben ohne wirklich weiterzukommen. Und sich darüber wundern…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Von Texten zu Gedanken zu uns… zu Gedanken zu Texten zu uns

Und es existieren Ansammlungen von Ansammlungen von Texten…
Quillen aus den Ordnern
Der Festplatte
Den Notizbüchern
Was suche ich, wenn ich wieder einmal eines aufschlage?
Eine Antwort?
Vielleicht eine Versicherung, ob manche Gedanken ewig denkbar sein werden?
Wie viel davon, was damals so präsent war, bin eigentlich heute noch ich?
Wer ist ich?

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Vom Aushalten des (leichten) Strukturverlustes

Ich bin ja schon ein absoluter Listenfreak. Am besten sollte eigentlich alles immer irgendwie notiert werden, damit ich ja nichts vergesse. Da das aber nicht immer möglich ist und ich nicht immer alles gleich und sofort erledigt bekomme, ist mein Kopf manchmal so voll, dass es mal wieder Zeit für einen „Braindump“ wird. Diese Technik habe ich von dieser Seite und es tut mir gut, einfach mal alles so niederzuschreiben, was mir so durch den Kopf spukt.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments