Gedankenerörterung

Mist

Irgendwie ist es komisch. Ich muss mich gar nicht wundern, wenn ich zu nichts komme, wenn ich den halben Tag schlafe. Ich weiß nicht warum, aber ich denke immer, dass ich mich nur kurz hinlege und wenn ich wieder aufwache ist es dunkel, was an sich kein Verbrechen ist, aber dafür schlafe ich dann die halbe Nacht nicht.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Wenn…

Wenn du so tust, als hättest du keine Gefühle, musst du dich nicht wundern, wenn da jeder drauftritt
Wenn du die Neutralität wahrst, obwohl du ganz genau weißt, dass das ein Nachspiel haben wird
Und wenn du dir wünschst, dass das alles vorbei geht….

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Every single day…

Ich halte eigentlich nichts von diesen Korsage-zuschnüren-&-Maske-schminken-Dingen. Obwohl diese eigentlich gute Metaphern herbringen…

Doch irgendwie geht es mir gerade genauso.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Hochgefühle vs./feat. Medien?

Musik verleiht einem ein Hochgefühl. Man denkt, man kann alles schaffen, weil einem die Musik die Kraft dazu gibt. Sie lässt weinen, sie lässt lachen und sie lässt aggressiv werden. Je nachdem was man hört.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Julia

Sie könnte mein Ebenbild sein. Vielleicht ist sie das auch. Oder vielleicht hieße ich ja Julia und man gab mir nur den falschen Namen?! ; )

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Gedanken…über die Zukunft

Es gibt hier viele, die sich wohl auf bestimmte Themen spezialisieren. Ich nicht. Denn es gibt nicht nur ein Thema, das mich interessiert. Man kann sich meiner Meinung nach nicht nur auf eines festlegen. Aber: Andererseits ist es erheblich schwieriger, seine Gedanken nur in eine Richtung zu lenken. Mein Text zum Beispiel kann aus allen möglichen Dingen bestehen. Es sind eben die Gedanken, so wie sie kommen. Was aber nicht heißt, dass ich keinen richtigen Artikel in einer Zeitung verfassen könnte. Irgendwie ist es doch paradox, oder? Man kann ziemlich gut einen Artikel über Goethe oder Boot Camps in einer Schülerzeitung verfassen, aber hier lebt man seine Gedanken aus. Aber warum sollte ich meine Gedanken in eine Richtung lenken? Nun, ich denke jeder hat ein Ziel, warum er hier schreibt. Meins ist wie immer: Irgendetwas schreiben und hoffen entdeckt zu werden.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Lust wird zur Sucht

Wer nicht weiß, wie etwas ist, der wird auch nicht süchtig, weil er es nicht kennt. Hierfür gibt es zwei Beispiele, eigentlich drei, oder doch vier? Das vierte hat wohl eher nur mit Lust zu tun…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments