+/-

Es wird Zeit für einen Blogeintrag, für literarisch wertvolles Geschreibsel. Doch würde man nun mit mir reden, gäbe es mit Sicherheit keinen wertvollen Ton. Nur ein AAAAAHHHHHHHH und WUUUUAAAHH können im „Real Life“ meine Gefühle an diesem Tag ausdrücken untermalt von Rumgehüpfe und anderen Gesten. Aber ich versuche dennoch, mich irgendwie schriftlich mitzuteilen. Das kann ich sowieso besser…

Heute war ja mein großer Tag: mein Date mit Mr Edeka! Und, was soll ich sagen schreiben? Wir haben nicht ganz dieselben Interessen, was sich aber gut ausgleichen lässt. Er spricht nicht hochdeutsch – was mir aber vorher schon klar war – und hat die Versuche auch irgendwann aufgegeben, als ich gemeint habe, dass das nicht schlimm sei. Ach ja…er ist 29! Einer der jüngeren Kerle also. Er raucht Marlboro. Und er ist seit Oktober Single. Sie hat ihn betrogen. Er hat sie erwischt…ich verstehe diese Menschen einfach nicht*…

Er hat mir auch erzählt, wie extrem überrascht er war, als ich ihm die Visitenkarte gegeben habe. Damit hätte er niemals gerechnet. Das war für ihn das größte… Und er hat mir erzählt, dass er auch vor hatte, mich irgendwie anzusprechen. Aber ja…wie spricht man eine Kundin in der Rush Hour an?! (Mensch, haben wir auch Probleme… : D )
Ich finde das alles so…ich weiß auch nicht….toll? Wunderbar? Lustig? Voll krass cool? Mir fällt nicht der richtige angemessene Ausdruck ein, der dieses Gefühl beschreibt, das ich bei dem Gedanken an die Zukunft habe und an ihn…. Ich meine, wie wird das Gefühl sein, wenn ich weiß, dass der, der mir immer den Fertigfraß abkassiert, auf einmal mich mag! Wie wird er abkassieren? Mit mehr Liebe? Idiotische Gedanken. Aber so was fällt mir ein… Ich bin echt zum Liebeskasper mutiert, wie man so schön in meinen Kreisen sagt…

Eins ist jedenfalls sicher: Er will mich wieder sehen. Ich habe anscheinend etwas an mir…irgendetwas…das ist so schön…dieses Gefühl…doch…gleichzeitig kommt sie wieder. Depression. Negative Gedanken. Abgrund. Schreckliches Ende…

Du bist nicht gut genug! Sieh dich mal um!!

Ich fasse es echt nicht…ich habe gedacht, das würde irgendwie besser werden…aber es kommt wieder…immer immer immer immer und immer wieder…und ich steigere mich da nicht hinein, wie alle denken. Der Mist kommt von selbst wieder, ohne dass ich daran denken will. Das permanente Vergleichen und „Feststellen“, dass ich weniger wert bin…es ist ein ekelhaftes Tiefgefühl…neben meinem Hochgefühl…

Ist also alles perfekt im Leben der Journey, wie es sein soll?
Nein…leider nicht. Denn er weiß nicht, dass ich ein hochkompliziertes, aus heiterem Himmel Beziehungen beendendes Wesen bin, hochgestört, ein Psycho und schrecklich bindungsunfähig. Yeah, die Kerle rennen alle vor mir weg, falls ich nicht zuerst weglaufe…ich bin eine unsichere Bindung! Ich bin…nicht mal fähig, Freundschaften zu führen. Keiner meldert sich mehr. Warum auch?! Ich mache alles nur kaputt… Ich bin…nicht gut genug. Die Kerle haben nette Mädels verdient. Nicht mich.
Und ich habe Angst, dass das genau der Punkt sein wird, an dem es scheitert…: Nämlich an mir…


*PS: Ich habe Navi getroffen. Stand zufällig vor meinem Stammcafé herum. Ein Blick durch die Menge. Ihn gesehen. Ignoriert. Yeah, ich bin stolz auf mich. Ich verspüre auch nicht mehr das Gefühl, ihm eine reinhauen zu müssen.

…aber das wäre es doch! Perfekt für die BILD:

VON EXFREUNDIN VERPRÜGELT MITTEN IN DER FUSSGÄNGERZONE: KEINER EILTE ZU HILFE

Nee, damit schlage ich mich wortwörtlich nicht mehr herum.

Posted by Journey

Kategorie: Allgemein

«      |      »

4 Kommentare        

HY
Ich finde das echt klasse das ihr euch getroffen habt und das ER dich interessant findet. Schon klar das Du jetzt an das ,,Dunkle,, in dir denkst. Aber vielleicht mag ER dich so wie du bist, mit deinen ganzen Problemen. Solche Männer soll es geben,die wollen dann helfen,mir ist so einer noch nicht über den Weg gelaufen.Aber wenn ich mir meinen Freundin-in so anschaue die einen Mann haben,die sind nicht Perfekt und haben ihren Mann.

Schau dich doch an, DU keifst doch gegen das Dunkle immer und immer wieder dann, so lange ich deinen Blog schon lese (ca 1 oder 2 Jahre) und ich bin froh das es dich gibt, da fühle ich mich nicht so allein,mit meinen Problemen.

Ich wünsche DIR alles gute :-)

Danke, das ist lieb. :‘ )
Und ich denke, dir begegnet auch noch ein netter Kerl. Ich glaube daran. ; )
Dir auch alles Gute!

Liebe ist das schönste aller Gefühle und absolut lebensnotwendig. Leider vergisst man das manchmal.
Das du verliebt bist und Mr. Edeka dich wohl auch mag, freut mich sehr für dich :-)
Deine Depressionen und dein auch dadurch vermindertes Selbstwertgefühl werden so aber nicht geheilt/verbessert.
Ich glaube, da muss jetzt möglichst bald dein gefasster Plan A in Kraft treten und Dr. Mit muss ran.
Ich glaube, wenn du bei Mr. Edeka mit offenen Karten spielst und ihm mit etwas Einfühlungsvermögen deine derzeitige Situation darstellst, kannst du auf Verständnis und Unterstützung hoffen. Vorrausgesetzt natürlich, da ist wirklich etwas.
Ich glaube, wenn du Mr. Edeka nicht schockst, sondern ihm Ursache und Wirkung, vielleicht auch im Moment der Wirkung verständlich machst, kann das etwas werden.
„Normale“ Leute kennen zwar die Bedeutung des Wortes Depressionen, aber sie wissen nicht wirklich, was Depressionen tatsächlich bedeuten. Ist aber auch logisch, denn wie kann jemand wissen, was die Auswirkungen einer bestimmten Krankheit genau sind, wenn er an dieser noch nie gelitten, geschweige denn, sich näher mit ihr beschäftigt hat.
Ich glaube, ich glaube, ich glaube…aber wissen tue ich auch nichts. Vielleicht aber inspiriert dich meine Betrachtungsweise ein bischen.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Mut, Kraft, Erfolg und das notwendige Quentchen Glück, bei dem was du tust.

Ja, das stimmt. Besonders ich vergesse/verdränge Gefühle zu gerne. Und ich gebe auch nichts zu, was zum Problem werden kann…
Bei Dr.Mit habe ich bald wieder einen Termin, aber ich glaube nicht, dass die Karten so gut für mich stehen, demnächst in die Klinik zu kommen. Ich stehe zwar auf der Warteliste, aber die scheint lang zu sein.
Und mit Mr. Edeka werde ich noch in Ruhe reden. Aber ich weiß nicht, ob er das alles verstehen wird, da er ein relativ einfaches geordnetes Leben (fast) ohne Probleme führt…
Und vielen Dank! Ich hoffe nur, ich weiß überhaupt, was ich tue…

Schreibe einen Kommentar