Viel Ablenkung

Mir ist momentan wichtig, so viel wie möglich zu machen und viele Leute zu treffen. Und ich merke auch, wie es mir gut tut. Wieder fühlen, wieder leben, sich wieder auf etwas freuen – egal was! Hauptsache das Gefühl der Vorfreude, das Warten auf einen Anruf, das Kribbeln des Tatendrangs in den Fingern spüren. Wieder in etwas aufgehen, wieder den Alltag versuchen zu meistern. All das und mehr. Das habe ich vermisst…irgendwie. Und jetzt kommt es so langsam wieder und ich werde hoffentlich langsam wieder ich…und gesund…

Von der Klinik habe ich immer noch nichts gehört, aber ich hatte zwischenzeitlich auch mal mein Handy verloren (auch so eine tolle Aktion…), daher rufe ich nachher mal in der Klinik an.

Vorgestern war ich auch mal wieder im „besonderen Gottesdienst“. Diesmal waren hauptsächlich Jugendliche dabei und es fand auch nicht in einer großen Halle sondern in einem Haus statt, das den Leuten der Gemeinde gehört und wo sie sich treffen. Früher war dort mal ein Gasthaus, daher gab es eine Bar und ein paar Tische, wo man essen konnte. Und das gab es auch diesmal. Ich finde es wirklich schön, wie viel Mühe die sich jedes Mal geben und dass ich da ab und zu dabei sein darf.
Ginger habe ich auch wieder gesehen. Wir kamen aber leider nicht so oft ins Gespräch, da sie dabei war, Stimmung zu verbreiten und ich mit zwei (ehemaligen) Klassenkameradinnen über Liebe philosophiert habe.
Neben Singen und Beten stand dieses Mal auch die Frage nach „Erfolg“ im Raum, worüber ich die nächsten Tage noch bloggen werde.
Inspiration! : )

Gesten Mittag war ich sogar mit meinem Vater essen und ein bisschen Neuigkeiten austauschen. Man hört ja immer recht wenig voneinander…genauer gesagt: Man hört nie etwas. Aber naja, wie das so ist, meine Neuigkeiten sind nicht sonderlich interessant (bis auf das mit der Depression und dem Schulabbruch und -neuanfang) und bei ihm gibt es nichts Neues. Und die Neuigkeiten aus dem Nest weiß sowieso immer ich zuerst, obwohl er jeden Tag hingeht. Er wusste nicht mal wirklich, dass Jo heute Geburtstag hat, obwohl die mal echt gute Freunde waren. Aber Jo hat selbst das versoffen…schade. Er wird 50…ich habe ihm eine SMS geschrieben. Von meinen Anrufen hat er glaube ich noch ein Trauma…

EDIT: Wow, er hat sogar geantwortet! O__o

Gestern Abend war ich dann noch spontan mit drei Kerlen beim Public Viewing.

Posted by Journey

Kategorie: Allgemein

«      |      »

Schreibe einen Kommentar