Die Geschichte von dem Mädchen, das nicht einschlafen kann

Die rote Uhr. Sie zeigt mir nur, wie die Zeit vergeht. Es ist erst 21 Uhr. Dann 22…und als mir die rote 23 ins Auge brennt, weiß ich: Ich kann nicht einschlafen.
Ich drehe und wende mich, doch meine Gedanken sind wirr. Neben mir liegt nichts. Ich stehe auf, wandere umher, doch ich sehe nichts. Sehe nur verschwommen. Mir wird schwarz vor Augen, doch kurz davor wache ich immer wieder auf und sehe die Uhr.
Will einfach nur das alles hinter mich bringen.
Will doch nur wieder meine Energie haben und dafür nicht von besseren Zeiten träumen müssen.
Will schlafen.
Will nicht daran denken, wer nicht neben mir liegt.
Ich lege mich wieder hin, schlafe ein, wache auf, drehe mich und sehe nur noch die Uhr, die mir sagt, ich habe verloren. Und ich versuche an etwas zu denken, das mir jetzt helfen könnte. Ich wage einen Versuch. Ich schalte meinen PC an und gehe online.
Ich sollte schlafen. Bald ist morgen. Bald ist alles vorbei. Noch sechs Stunden. Dann tut sich die Hölle auf. Denn dann bricht mein Tag an…

Posted by Journey

Kategorie: (Kurz)geschichten

Autor: Journey

«      |      »

2 comments

Hallo Journey,“Die Hoffnung ist wie ein Sonnenstrahl, der in ein trauriges Herz dringt.Öffne es weit und lass sie hinein“Friedrich Hebbel

Hallo Journey, ich glaube, derjenige welcher nicht neben Dir liegt, denkt auch an dich, es sei denn ich irre mich.Gute Nacht…Anon~~

Schreibe einen Kommentar