Sie fehlt…irgendwie

Vor einigen Wochen habe ich mal meinen Laptop zum Elektronikdealer gebracht, da er Monate zuvor von meinem alten Drucker gekillt wurde…ich vermute mal wegen einem falschen Treiber. (Der Drucker hat wenig später übrigens auch Selbstmord begangen…) Mr. Chocolate meinte, es könne sein, dass die Daten noch auf der Platte seien, aber das Betriebssystem Windows wäre weg. Da uns immer etwas dazwischen gekommen ist, er die die CD nicht dabei hatte, verlegt hat, etc,…habe ich mal meine Trampbekanntschaft angeschrieben. Der arbeitet nämlich beim Elektronikdealer.

Wie wir uns kennen gelernt haben…

Ich hatte damals die glorreiche Idee, in V. mit jungen Kerlen rauszugehen, von denen ich nur einen kannte, den wir natürlich dicht ins Bett legen mussten. So war ich mit dem Rest alleine, verstand mich in meinem euphorischen Zustand auch recht gut mit denen, aber als ich vom Klo wiederkam, waren die auf einmal weg. Ich wurde mal wieder eines Besseren belehrt: Junge Kerle mögen mich einfach nicht…
Dumm war nur, dass die mich bis am Morgen nicht alleine lassen und mit mir warten sollten, da ein paar Stunden später ein Bus fahren sollte. Es war mittlerweile drei Uhr morgens, ich lief alleine umher und dachte mir irgendwann in meinem supertollen Zustand, dass ich ja laufen könnte. Nach K. sind es zwar um die 13 km, aber das würde ich ja sicherlich packen. Also lief ich mal auf gut Glück los. Nach wenigen Metern dachte ich mir, dass ich schneller sein würde, wenn ich zwischendurch jogge und rannte los. Ich sah wie immer sehr schräg aus und rennend vermutlich noch um einiges seltsamer (vor allem um die Uhrzeit), sodass irgendwann (wohl aus Mitleid) ein Kerl neben mir hielt und fragte, ob er mich mitnehmen könnte. Er hat mich dann netterweise nach Hause gefahren.

Und mit dem war ich diesmal verabredet, um zu retten, was noch zu retten ist. Er hat natürlich erst mal doof geguckt, als ich mit einem 100-kg-Laptop angekommen bin. Den hat mir damals noch Navi entwendet aus der Krankenkasse, für die er in der EDV arbeitet. Als er feststellte, dass ein gefälschtes Betriebssystem drauf war, mussten wir beide lachen „Jaja, die Exfreunde…“

Letztendlich verbrachte ich drei Stunden dort und nachdem alles nichts half, schenkte ich ihm den Schrott und er nahm die Festplatte mit nach Hause, um zu sehen, was sich da noch machen lässt.

Und obwohl ich den Laptop gegen Ende nie wirklich benutzt habe, fehlt er mir doch. Zum Glück habe ich die ganzen Bilder vorher auf einen anderen Laptop gezogen, aber der Großteil meiner Musiksammlung ist weg und das nervt. Ich bin zwar gerade wieder am Aufbauen, aber mir fehlen eben die ganzen alten Sachen…(60,70,80 &90er) Ich bin echt froh, dass ich auf mein Netbook zumindest ein paar Sachen kopiert hatte, wie zum Beispiel die Best of Rock CDs, die der Wirt vom Nest eigentlich IMMER spielt. Deshalb sind diese Songs auch stark mit Erinnerungen verknüpft.

Naja, ich hoffe mal, dass er die Festplatte retten kann…ansonsten habe ich mir schon mal eine Liste an Liedern zusammengestellt, die ich alle unbedingt wieder brauche. Vieles ist auch auf anderen CDs, die im Nest so laufen. Vielleicht muss ich mich da einfach mal wieder reinsetzen und alles auf den Laptop ziehen. Allerdings müsste ich dann alle Lieder neu betiteln, das Erscheinungsjahr suchen, etc. etc. Und das habe ich gerade erst bei meinen 3,3 GB Musik gemacht, die ich mittlerweile wieder angesammelt habe. Haltet mich ruhig für verrückt, ich nenne es Beschäftigungstherapie!

Posted by Journey

Kategorie: Allgemein

«      |      »

8 Kommentare        

Toi toi toi! Aber ja, das ist sicher eine Erleichterung, dass zumindest die Bilder schon kopiert waren.
Aber wie kann ein Treiber ein Notebook „killen“? Das klingt eher danach, als wäre nur Windows hin. Einmal Windows neu installieren und gut ist? Wenn mans nicht vorher formatieren muss (weil für die zusätzliche Neuinstallation nicht genügend speicherplatz vorhanden ist), bleiben die ganzen eigenen Dateien vorhanden.
Ansonsten bleibt immer noch die Möglichkeit, die Festplatte auszubauen und per Adapterkabel an einen anderen Rechner intern oder extern (eSATA oder USB) anzuschließen und zu schauen, was noch da ist. Falls er nicht Erfolg haben sollte, schick sie mir zu und ich sehs mir mal an. Natürlich ohne deine Privatsphäre zu verletzen
Ist mit „Navi“ kein „Navigationsgerät“ gemeint, sondern der Spitzname eines Ex? Ansonsten versteh ich nämlich den Sinn des damit verbundenen Satzes nicht ;-)
Es gibt doch mittlerweile Programme, die MP3s automatisch mit Titelinfos bestücken können? Ich mache das immer mit meinem Standardplayer Winamp (rechter Mausklick, „Titelinformationen anzeigen“, „Auto-Tag“). Hin und wieder benennt er die falsch, aber insgesamt war es mir bisher eine ordentliche Erleichterung Es gibt auch spezialisierte Programme wie MusicBrainz dafür, da weiß ich aber nicht, welches empfehlenswert ist.

Oh ja, welch Erleichterung! Hab schon zwei Mal Bilder verloren, sodass ich nun nur noch ein paar von 2010 und den Jahren davor habe und ab 2011 alles. >.< Hab jetzt alles auf CDs gespeichert... Und ja, Windows war hin. Aber wir haben alles versucht und es nicht hinbekommen. Auch die Festplatte ausbauen, etc., nur die wurde nicht erkannt. Er sieht jetzt mal, ob er sie retten kann, aber sieht wohl schlecht aus... Richtig, Navi ist mein Ex. : D Ich weiß auch, dass es solche Programme gibt, aber ohne Internet bringen die nicht viel, oder? Ich habe nämlich auf auf meinem Laptop kein Internet, nur auf dem Netbook. Und das hat kein CD-ROM-Laufwerk... >.< Winamp mag ich irgendwie nicht...ich weiß auch nicht wieso. Ich hatte das schon mal und habe festgestellt, dass mir der Media-Player lieber ist. ^^

Ah, okay, das klingt wirklich nach was Ernstem :-(

Und das mit den Fotos ist ja echt ärgerlich. Aber auf CDs? Das ist sehr unsicher. Womöglich noch auf Billigrohlingen aus dem Discounter oder NoName-„Marken“, die die B-Ware von größeren Herstellern aufkaufen, weil denen die Qualität nicht gut genug ist …

Da würde ich dir dringend zu einer externen Festplatte raten. Oder zwei. Die sind noch mit am sichersten. Dann hast du zwei separate Sicherungen. Und es ist sehr unwahrscheinlich, dass beide Platten gleichzeitig kaputt gehen.
Ach so, ich dachte, das wolltest du dann über das Netbook zusammensuchen. Kein Internet am Notebook? Ich hatte gedacht, du würdest einen Surfstick nutzen, den hättest du ja umstöpseln können.
Windows Media Player? *brrrr* Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden ;-)

Ja, das mit der externen Festplatte habe ich auf die Dauer auch vor. Allerdings wird mir da wohl eine reichen…die Dinger sind ja auch sauteuer… -.-

Und nee, einen Stick habe ich nicht mehr. xD

Was hast du denn gegen den Media-Player? Ich behaupte mal, das ist alles eh nur Gewohnheitssache. Als ich vom Media-Player wegen meinem iPod auf iTunes wechseln musste, habe ich mich zuerst auch extrem aufgeregt und mich letztendlich daran gewöhnt. Mittlerweile nutze ich aber wieder den Media-Player
Welchen Player nutzt du denn?

@ Journey:
Und wie kommst du dann ins Internet?
Dass ein MP3-Player mir vorschreibt, welches Programm ich zu nutzen habe, ist für mich schon ein Nichtkaufgrund.
Für lokale Dateien nutze ich wie erwähnt Winamp (mit der Classic-Pberfläche), für Streams foobar2000. Der alte Windows MediaPlayer war wenigstens noch schön schlank, da nutze ich die OpenSource-Entwicklung auch für Filme. Nur in Ausnahmefällen muss VLC ran.

Indem ich so schlau bin und mir ein Netbook mit SIM-Karten-Schlitz besorge? : D
Und ja, ich halte von den Dingern auch nichts mehr. Immerhin habe ich meinen iPod gehackt und somit wurde es lustig, aber nun ist das Teil sowieso kaputt und ich habe wieder einen ganz normalen MP3-Player, der vollkommen ausreicht.

@ Journey:
Ach stimmt, die Möglichkeit gibts ja auch noch. Ich kenn das bisher nur theoretisch, daher hatte ich das nicht mehr auf dem Schirm ;-)

Kein Problem ; )

Schreibe einen Kommentar