Wenn ich 3/10 Dingen erreicht habe, kann ich schon stolz auf mich sein! Alles mit der Zeit…

Mich hat schon lange nicht mehr die Schreiblust gepackt, daher kam in letzter Zeit auch so wenig von mir. Ich hatte – wie sagt man doch so schön? – ein kleines Tief, das mich wieder total aus dem Rhythmus gebracht hat. Außerdem hatte ich sehr viel Stress mit dem Hartz-4-Bogen, den ich ja zumindest mal ausfüllen sollte, auch wenn mir klar ist, dass ich null vom Staat bekommen werde… Habt ihr schon mal einen Hartz-4-Bogen gesehen? Ich wünsche es euch nicht. Da wird so viel Mist gefragt, von dem ich vielleicht 20 % verstehe, wenn es hoch kommt. Frau Croft will mir nun dabei helfen, mal sehen, das wird sicherlich lustig…ansonsten mache ich mal einen Termin bei einer Beratungsstelle aus. Die Nummer habe ich von der Sozialberatung meiner Klinik und das ist umsonst. Die haben mir sicherlich einen Rat. Hoffentlich…

Meine FSJ-Bewerbung habe ich immerhin auch mal abgeschickt, aber leider noch nichts von den Leuten gehört. Wahrscheinlich muss ich da mal anrufen, wenn nichts kommt…

Was ich auch noch endlich geregelt bekommen habe ist die tolle Sache mit meinem Nokia-Handy. Ich habe am Arsch der Welt angerufen, da der Laden, in dem ich das gekauft habe, nie wieder aufmachen wird. Schön! Dann rufen wir doch mal am anderen Ende Deutschlands an und fragen mal nach, was da los ist. Hat mir die Frau nicht gesagt, aber gemeint, ich könne das Handy auch zu ihr schicken. Also habe ich mal eben schnell ein paar hochgestochene Zeilen geschrieben und das Handy mit Karton und allem drum und dran in so einen Brief mit Luftpolstern gestopft. Hat mich zwar 4, 10 € gekostet, aber wenn ich dafür ein Handy habe, mit dem ich auch ohne Lautsprecher telefonieren kann, ist das doch super, oder? Das sollte es wert sein. Ich hoffe nur, die können da noch was regeln. Ansonsten bekommt eben meine Umgebung meine Gespräche mit. Das war ja schon mal so, als ich das Handy von M. hatte und Kai gesucht habe

Was ich auch noch endlich geschafft habe, ist mein Internet umzustellen bzw. mich mal zu beschweren. Die Frau im Teleschrottladen war ganz okay. Zumindest angenehmer, als diese hirnlosen Kerle dort. Wenn der Oliver-Pocher-Verschnitt da gewesen wäre, der mir den Dreck verkauft hat, dann wäre es wohl zu verbalen Angriffen meinerseits gekommen. War er aber nicht – sein Glück! Bisher war es ja so, dass ich jedes Mal, wenn mein Internet nicht wollte, wie ich will, total ausgerastet bin. Ich hätte alles gegen die Wand schmeißen können. Habe ich aber nie. Am Morgen darauf war die Wut sowieso verpufft und ich hatte keine Motivation mehr, mich zu beschweren. Diesmal war es aber echt mies. Alles ist abgestürzt und ich dachte mir: Mensch, das geht so nicht weiter…JETZT REICHT ES! Ich zahle sowieso schon zu viel für die schlechte Qualität! Also bin ich wie geschrieben in den Laden, um denen ganz freundlich mitzuteilen, dass das so nicht läuft und ich lange genug tolerant mit der miesen Verbindung war. Und die Frau hat mir auch sofort eine neue Karte gegeben. Ich dachte mir nur: Wenn ich keinen Empfang habe, wird das ja wohl kaum an der Karte liegen, oder? Und am Abend als ich heimkam und die Karte ins Netbook gesteckt habe, ging der Dreck sogar noch schlechter als zuvor. Ich habe mich erneut aufgeregt, gedroht, den Laden zu sprengen, wenn das nicht geht. Und am Morgen ging es dann komischerweise viel besser, auch wenn es mich immer noch zu oft raushaut, besonders am Abend oder in der Nacht. Aber naja…ich warte jetzt erst mal ab. Ich habe mir auch endlich mal den neuen Firefox geholt, was das ganze etwas schneller gemacht hat…

Soviel also zu den Dingen, die ich erreicht habe. Was ich alles nicht erreicht habe und was ich fast kaputt gemacht hätte…ähm…darüber will ich jetzt nicht nachdenken, denn das würde diesen Eintrag sprengen und mich in eine ziemlich miese Laune bringen. Und das muss ja nicht sein…aber über das, was ich fast kaputt gemacht hätte – nämlich die Nichtbeziehung Verbindung zu Mr. Right – folgt noch ein Eintrag oder zumindest über die Thematik des Alleinseins und die erneute Frage, warum es Beziehungen gibt…ich weiß es nämlich immer noch nicht…

Posted by Journey

Kategorie: Allgemein

«      |      »

Schreibe einen Kommentar