Time for another entry

Die letzten zwei…bzw…drei Tage haben sich so dahingezogen. Aber nicht zu zäh…so wie Kaugummi. Ich habe sie damit verbracht, mir selbst den CSS-Modus beizubringen. Dann noch arbeiten, Auto fahren und Schülerzeitung…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Aus und vorbei…

Ich war bei Jo. Und ich werde nie wieder zu ihm gehen. Es ist vorbei. Endgültig. Und das sage ich nicht nur so daher. Ich hab verloren. ich werde ihn niemals fesseln, an mich binden können. Es soll so nicht sein. Und jetzt? Jetzt ist endgültig alles aus. Man wird mich nie wieder sehen. Am besten, ich gehe ins Kloster…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 1 comment

Ohne Worte

Nachdem ich die letzten Tage umsonst unterwegs gewesen war, ist mir jetzt endlich mal Jo begegnet. Am Mittwoch war er nicht in der Kneipe. Am Donnerstag nicht. Und am Freitag auch nicht. Ich weiß, sollte ich damit aufhören?…solange er nicht da ist, gehe ich nämlich immer gleich nach meinem ersten Bier. Die Zeiten, als ich noch gewartet habe, bis ich die letzte in der Kneipe war, sind vorbei.
Zu den anderen, die sich teilweise wundern, dass ich so früh gehe, sage ich dann immer, dass ja nichts los sei.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Zum Thema: Amoklauf

Amokläufe von Jugendlichen sind längst auch in Deutschland kein Einzelfall mehr. Nicht immer sind die Folgen von Mobbing und Außenseitertum so gewalttätig, dennoch müssen wir uns dem Thema stellen.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Mach den Mund auf oder verpiss dich…

Ich existiere
Doch nicht für dich
Muss mich damit abfinden
Vielleicht aufgeben
Doch besitze nicht die Stärke mir diese Schwäche einzugestehen
Ich schaffe es nicht jemanden
Den einen Jemand
Zu fesseln
Fessle damit nur mich selbst
Game Over
Schaffe weder zu vergessen
Noch es überhaupt zu wollen

Warum mache ich mir eigentlich immer Vorwürfe? Ich war bei Jo. Er war sogar da. Hat im Internet Poker gezockt. Und dann, als ich kam, langsam angefangen zu arbeiten. Aber ich war für ihn gar nicht da. Nur einmal hat er mich nach dem Datum gefragt. Und ja, er war nüchtern. Hat Kaffee getrunken und Mineralwasser stand auf dem Tisch statt Bier. Über 1 ½ Stunden saß ich dort und habe ihn beobachtet, fern gesehen, doof in der Gegend rumgeguckt. Aber ich konnte ihn einfach nicht am Arbeiten hindern. Ich bin ja froh, dass er es zur Abwechslung mal macht.

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Ein Plan

Heute ist der 10 März. Der Tag wäre perfekt um ein Denkmal zu setzen. Doch ich nehme das Wort nicht für voll und stehe vor verschlossenen Türen…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 2 comments

Zu voll zum Küssen…

Ich sitze da, höre dem Rauschen zu und dem Regen, der von meinem Zimmer aus nur gedämpft an mein Ohr dringt…und ich lasse den heutigen Tag – die nicht ganz volle Stunde des Tages – Revue passieren…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 6 comments

Der Test des Teufels oder die „Strafe“ Gottes?

Ich frage mich gerade, wer momentan die Fäden in meinem Leben zieht. Ich bin zwar Atheist, aber eine Methapher kann ich mir wohl erlauben: Es scheinen sich gerade Gott und der Teufel um mich zu streiten. Der Trick ist herauszufinden, was von wem kommt…

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments

Gerechigkeit hat nichts mit Recht zu tun!

Stellen wir uns einmal eine kleine Doppelstadt mit etwas mehr als 80.000 Einwohnern im Herzen vom Black Forest vor. Mit Kirchen, kleineren Shopping-Gelegenheiten, Theatern, Kinos und…Schulen dürfen da natürlich auch nicht fehlen!

Ich habe mir einmal die Mühe gemacht alle diese Schulen zu kategorisieren. Ich weiß nicht, ob der Stand aktuell ist, aber viel kann sich nicht geändert haben.
Hier die Schulen dieser Doppelstadt im Einzelnen, auseinander genommen, einfach nach Schulzweigen sortiert:

…weiterlesen

Posted by Journey in Allgemein, 0 comments